Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Judith Reinhard, Bruni Prasske

Judith und das liebe Vieh

Mein neues Leben auf dem Land

(5)
eBook epub
18,99 [D] inkl. MwSt.
18,99 [A] | CHF 25,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Mein Lebensmotto: Respekt vor der Kreatur, Demut vor dem Leben und insgesamt Bescheidenheit.«
(Judith Reinhard)

Die erfolgreiche Modejournalistin Judith Reinhard kehrt der Welt des Jetsets und Glamours den Rücken, um auf dem geerbten elterlichen Hof Rinder zu züchten. Ein guter und ein mutiger Plan, dachte sie - doch der Weg zu artgerechter Haltung, vom guten Tier zu gutem Fleisch ist abenteuerlich und steinig.
Eine ungewöhnliche Geschichte – amüsant und nachdenklich erzählt von Judith Reinhard und Bruni Prasske.
Dieses Buch fordert auf, über die eigenen Gewohnheiten nachzudenken.

  • Galloways statt Glamour – ein Neuanfang

  • Im Trend: »Wissen, was man isst.«

  • Nachhaltige Viehzucht – Fleisch essen mit Freude

  • Endlich im Einklang mit Natur und Tier - eine ungewöhnliche Lebensgeschichte

»Gutes Rindfleisch ist sehr schwer zu finden. Tiere aus naturnaher und vernünftiger Haltung sind für mich als Koch überaus wertvoll. Die Qualität des Galloway-Fleisches von den Wümmewiesen ist für mich einzigartig. Grund dafür ist die große Leidenschaft von Judith Reinhard für die Tiere und deren Haltung.«

Thomas Sampl, Spitzenkoch, Hamburg

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-20860-8
Erschienen am  25. April 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Judith und das liebe Vieh"

Schicht im Schacht
(3)

Jörg Sartor, Axel Spilcker

Schicht im Schacht

Wer nichts hat, kann alles geben

Karl Rabeder

Wer nichts hat, kann alles geben

Okay, danke, ciao!

Katja Hübner

Okay, danke, ciao!

Waldwandern
(5)

Manuel Larbig

Waldwandern

Grund zur Hoffnung
(2)

Jane Goodall

Grund zur Hoffnung

ROOTS
(7)

Sara Nuru

ROOTS

Tamme Hanken, der Knochenbrecher

Carmen Hanken, Kai Schmid

Tamme Hanken, der Knochenbrecher

Die Zeit ist ein Augenblick
(1)

Gabriele Henkel

Die Zeit ist ein Augenblick

Die Wunderwelt der Bienen

Jürgen Tautz, Diedrich Steen

Die Wunderwelt der Bienen

Desintegriert euch!
(1)

Max Czollek

Desintegriert euch!

Gegenwartsbewältigung
(1)

Max Czollek

Gegenwartsbewältigung

Über Leben

Dirk Steffens, Fritz Habekuß

Über Leben

Weltbeben
(1)

Gabor Steingart

Weltbeben

Die Welt im Jahr 2050

Laurence C. Smith

Die Welt im Jahr 2050

Das Buch des Wandels

Matthias Horx

Das Buch des Wandels

Sully

Chesley B. Sullenberger, Jeffrey Zaslow

Sully

Mama Mutig
(1)

Birgit Virnich, Rebecca Lolosoli

Mama Mutig

Klimakrise: Die Erde rechnet ab

Claus-Peter Hutter

Klimakrise: Die Erde rechnet ab

Kazım, wie schaffen wir das?

Sonja Hartwig

Kazım, wie schaffen wir das?

Unfuck the Economy
(4)

Waldemar Zeiler

Unfuck the Economy

Rezensionen

Vielschichtig und interessant.

Von: Maike aus Bad Honnef

14.07.2022

Das Buch ist eine spannende Mischung aus beruflicher Neuerfindung der Autorin, einem tiefen Einblick in die neuen Wege einer ehrlichen Landwirtschaft und einer Liebeserklärung an die Region um die Wümme. Für mich absolut kurzweilig zu lesen und mit Details und Inspirationen gespickt.

Lesen Sie weiter

Wertschätzend gegenüber Natur und Leben

Von: Melanie E. aus Leopoldshöhe

28.04.2019

"Judith und das liebe Vieh" sprach mich vom Klappentext sehr an, da es mich interessierte, wie eine erfolgreiche Modejournalistin Zufriedenheit finden kann in der Züchtung von Rindern. Das Buch ist sehr authentisch und bewegt mich zutiefst, zumal Judith Reinhard beginnt das Leben und die Natur wert zu schätzen. Auch die Einblicke in Schlachtung und Züchtung, die mir als Otto - Normalverbraucher normalerweise verborgen bleiben würde, sind zum Teil erschreckend, denn es gilt nur der Profit, wobei Judith R., anders agiert und dadurch gleich um einiges sympathischer erscheint. "Du bist, was du isst", kommt hier wirklich zum Tragen und ich gestehe, das ich mir wenig Gedanken darüber mache, woher mein Fleisch kommt und dieses definitiv für mich ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl war, dieses doch mehr zu bedenken, denn günstig ist nicht mehr die Variante, die mir vorschwebt, zumindest nicht nach Beenden des Buches. Auch mein Milchkonsum muss ich neu überdenken, denn das Bewusstsein, das die Milch eigentlich für das Neugeborene sein soll, ist mir wieder vor Augen geführt worden und stimmt mich nachdenklich. Insgesamt ein wunderbares Erleben einer mir völlig fremden Welt, in der ich mich fiktiv sehr wohlgefühlt habe. Für mich nicht das Leben, welches mir vorschwebt, da ich natürlich auch die Arbeit sehe, die mit Rinderzucht verbunden ist. Golloway Rinder kannte ich bisher nur aus heimischen Tierparks und es gab daher vieles erstaunliches zu entdecken. Ein wirklich wohltuendes, manchmal auch sehr erschreckendes Buch, da unverblümt auch darüber berichtet wird, sich nicht zu sehr an ein Tier zu binden, denn es ist tatsächlich dazu da, zu gebären oder zu decken, um dann letztendlich beim Schlachter zu landen. Human und besonnen sucht sie letztendlich nach Möglichkeiten dem Schlachthaus zu entgehen und dieses wirkte auf mich viel weniger barbarisch. Natürlich ist die Rinderzucht für Judith R. nur möglich durch Hilfen und der Möglichkeit der Unterbringung, dieses lässt ihren Traum natürlich um einiges schneller wahr werden lassen. Trotzdem muss ich ihre Arbeit respektvoll anerkennen und kann daher nur eine Leseempfehlung aussprechen an ein Buch, welches vielleicht als Sachbuch wahrgenommen werden könnte, aber um einiges mehr verbirgt. Die Seiten waren zügig gelesen und wirken wie erwähnt immer noch nach. Vielen Dank dafür.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Judith Reinhard, geboren 1961, war eine erfolgreiche Modejournalistin, die international gearbeitet hat. 2001 erbte sie den elterlichen Hof - 2006 entschied sie sich für ein anderes Leben, fuchste sich rein in die Landwirtschaft und Viehzucht. Inzwischen züchtet sie Galloway-Rinder.

Zur Autorin