Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Miriam Covi

Sehnsucht nach Whale Island

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wenn das Schicksal andere Pläne für dich hat

Bloggerin Viola lebt jeden Tag als könnte es ihr letzter sein – schließlich hat in ihrer Familie noch keine Frau ihren 35. Geburtstag gefeiert. Während einer Rucksacktour durch Kanada hat sie einen Unfall. Doch als sie im Krankenhaus erwacht, ist sie 35 und die Zukunft liegt plötzlich vor ihr. Krankenschwester Skye Cameron lädt sie ein, sich bei ihr auf Whale Island zu erholen. In Skyes Haus lebt seit Kurzem auch ihr jüngster Bruder, der Schriftsteller Glenn. Noch nie hat sich Viola bei jemandem so wohl gefühlt wie bei dem schüchternen aber attraktiven Glenn. Sie kann sich bald gar nicht mehr vorstellen, die Insel zu verlassen. Doch ist der Familienfluch wirklich gebrochen? Viola ahnt nicht, dass die Lösung auf der Insel selbst zu finden ist.


eBook epub (epub), ca. 528 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-27609-6
Erschienen am  13. October 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Whale-Island-Reihe

Ähnliche Titel wie "Sehnsucht nach Whale Island"

Das Leuchten eines Sommers
(9)

Karen Swan

Das Leuchten eines Sommers

Zweimal im Leben

Clare Empson

Zweimal im Leben

Wenn die Sterne günstig stehen

Ellie Pilcher

Wenn die Sterne günstig stehen

Sonnenblüte
(7)

Nora Roberts

Sonnenblüte

Alles beginnt mit dir und mir

Sophie Cousens

Alles beginnt mit dir und mir

Wenn Träume Wurzeln schlagen

Julia Parin

Wenn Träume Wurzeln schlagen

Süßer die Herzen nie klingen

Debbie Macomber

Süßer die Herzen nie klingen

Heidelandliebe

Silvia Konnerth

Heidelandliebe

Ein ganzes Leben lang

Rosie Walsh

Ein ganzes Leben lang

Sommerhaus zum Glück

Anne Sanders

Sommerhaus zum Glück

Heidesommerträume

Silvia Konnerth

Heidesommerträume

Ein Geschenk kommt selten allein
(4)

Birgitta Bergin

Ein Geschenk kommt selten allein

Bretonischer Zitronenzauber

Hannah Luis

Bretonischer Zitronenzauber

The Choice - Bis zum letzten Tag

Nicholas Sparks

The Choice - Bis zum letzten Tag

Liebe unter Fischen
(3)

René Freund

Liebe unter Fischen

Göttin und Held
(5)

Gustaaf Peek

Göttin und Held

Lovely Hearts. Nur ein Lächeln von dir

Polly Harper

Lovely Hearts. Nur ein Lächeln von dir

Ivy und Abe

Elizabeth Enfield

Ivy und Abe

24 Küsse bis Weihnachten

Donna Ashcroft

24 Küsse bis Weihnachten

Die bezaubernden Kleider der Miss Delaney
(2)

Louisa Leaman

Die bezaubernden Kleider der Miss Delaney

Rezensionen

Warmherziger, spannender und unterhaltsamer Abschluss der Trilogie

Von: Fanti2412

29.11.2022

Mit diesem Roman kehren wir zum dritten und wohl letzten Mal auf die fiktive Insel Whale Island in Nova Scotia, der ostkanadischen Atlantikprovinz, zurück. Die Bloggerin Viola befindet sich auf einer Reise quer durch Kanada, als sie auf dem Festland, gegenüber von Whale Island, einen Autounfall hat. Im Krankenhaus lernt sie die Krankenschwester Skye Cameron kennen und auch deren Bruder Glenn. Dieser lebt normalerweise in Halifax, hält sich aber derzeit in der Heimat auf, da die Mutter der Cameron-Geschwister ebenfalls im Krankenhaus liegt. Viola hatte geglaubt, dass sie wie andere Frauen ihrer Familie ihren 35. Geburtstag nicht mehr erleben würde. Aber im Krankenhaus, am Tag nach dem Unfall wird sie 35 und beschließt, die vor ihr liegende Zukunft zu nutzen. Dankbar nimmt sie die Einladung von Skye an, sie nach Whale Island zu begleiten und sich dort weiter zu erholen. So lernt sie dann auch Glenn kennen und den Rest der Familie Cameron. Aber auf der Insel, in die sie sich schnell verliebt, erwarten Viola noch andere Überraschungen und die Liebe. Anfangs fand ich Violas Gedanken, dass sie vor ihrem 35. Geburtstag sterben würde, etwas merkwürdig. Eine Wahrsagerin hatte vor längerer Zeit mal eine entsprechende Bemerkung gemacht, die Viola so gedeutet hat, dass ihr dasselbe Schicksal blüht, wie anderen Frauen in ihrer Familie vorher. Doch im Verlauf der Geschichte erklärt sich, warum Viola so dachte. In diesem dritten Teil lernen wir nun auch den dritten Bruder der Cameron Familie kennen. Er lebt in Halifax mit einem anderen Mann zusammen, arbeitet als Barista und versucht nebenbei seinen Traum zu erfüllen, einen Roman zu schreiben. Eine Bemerkung, die Skye über ihren Bruder macht, führt zu einem Missverständnis, das zu etlichen humorvollen Szenen führt, bis es aufgeklärt wird. Glenn begleitet Viola vom Festland nach Whale Island und beide wohnen im Haus von Skye. So lernen sie sich schnell gut kennen und schließen Freundschaft. Sie sind beide sehr unterschiedlich wobei Viola diejenige ist, die schnell beginnt, sich zu verändern. Das liegt daran, dass sie nun Zukunftspläne machen kann, die sie bisher nie hatte. Da sie ja glaubte, nicht alt zu werden, hat sie weder eine Berufsausbildung gemacht noch ist sie jemals eine feste Liebesbeziehung eingegangen. Violas Entwicklung hat mir sehr gut gefallen und sie stellt sich als empathische und liebenswerte Person heraus. Aber auch Glenn beginnt sein Leben zu überdenken, denn er stellt fest, dass ihm seine Heimat doch sehr gefehlt hat und er eigentlich gerne wieder dort leben möchte. Auch bezüglich seines Romans gibt es Inspirationen und Einflüsse, die seine Sichtweise verändern. Die Geschichte wird wechselnd aus Violas und Glenns Sicht erzählt und so kann man das Gefühlsleben und die Gedanken der beiden sehr gut verfolgen. Ich war gespannt, ob und wie die beiden zusammen finden und sich ihre Gefühle eingestehen würden. Wie zu erwarten, gibt es da etliche Hindernisse. Daneben gibt es aber noch viel mehr zu erleben auf Whale Island. Violas Familiengeschichte spielt eine wichtige Rolle und sorgt für Überraschungen, sehr spannende Entdeckungen und sehr berührende Momente. Auch Skye, die lange Zeit mit einem Arzt ihrer Klinik zusammen war, hat sich endlich endgültig von ihm getrennt und erkennt, dass es da jemand anderen gibt, der ihre Liebe mehr verdient. So erleben wir nebenbei noch eine zweite Liebesgeschichte. Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit dem Rest der sympathischen Cameron-Familie, den Eltern und den Brüdern Duncan und Aidan, die ihr Glück in den ersten beiden Teilen jeweils mit einer deutschen Frau gefunden haben. Und auch weitere bereits bekannte liebenswerte Figuren finden in diesem Teil ihren Platz und spielen ihre kleinen Nebenrollen. Wunderbar wird auch wieder das Setting auf der kleinen Insel aufgegriffen und beschrieben. Ebenso spielt das Thema rund um die Wale, die vor der Insel leben und besonders geschützt werden, wieder eine Rolle. Dieses Thema hat mir in der gesamten Trilogie sehr gut gefallen, denn die Wale sind beeindruckende Tiere und ich sah sie förmlich vor meinem inneren Auge in die Wellen abtauchen und hörte ihre Gesänge. „Sehnsucht nach Whale Island“ ist ein wunderschöner Abschluss dieser Trilogie. Der Roman konnte mich mit seinen Liebesgeschichten, Humor, einer spannenden Familiengeschichte und dem Zauber dieser kleinen Insel begeistern. Dieser herzerwärmende Wohlfühlroman ist eine Empfehlung wert, genau wie die gesamte Trilogie! Fazit: 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Überraschungsvoller Abschluss der Trilogie

Von: Bücher in meiner Hand

09.11.2022

Endlich lernen wir den dritten Sohn der Camerons kennen. Glenn, der bisher immer abwesend war, weil er in Halifax lebte. Wie wir hier erfahren, war das nicht "einfach so", sondern hatte seine Gründe, die hier nach und nach aufgedeckt werden und zwischendurch für eine Prise Drama sorgen. Viola hingegen landet nach einem Unfall im Spital in Harbor, wo sie Skye und Glenn kennenlernt. Skye lädt Viola ein, zu ihr nach Whale Island zu kommen. Die Einladung nimmt Viola gerne an und ist kaum auf der Insel, auch schon fasziniert von ihr. Dabei kann sie die ganze bunte Cameron-Familie kennenlernen. Am besten kommt Viola mit Glenn aus. Die beiden haben etwas gemeinsam: beide sind noch auf der Suche nach dem richtigen Beruf und haben bisher ähnliche Erfahrungen gesammelt. An einer Aussage, die Skye über ihren Bruder Glenn tätigt, hält Viola fest. Daraus entsteht ein grosses Missverständnis - einerseits waren sie Szenen darüber witzig, andererseits wurde es, als es geklärt war, zu oft noch wiederholt. Violas Familiengeschichte ist heftig in der Vergangenheit, nimmt aber gute Züge in der Gegenwart an und ist super spannend - da hat die Autorin die Fäden wunderbar geplant! Skye und Ian - auch da geht was, das bleibt aber eher so eine Nebenbei-Geschichte. Der Grossteil dreht sich um Viola und Glenn und ihre Verbindungen, die äusserst spannend zu entdecken sind. Violas Geschichte passt wunderbar zu denjenigen von Stella und Greta. Wie bereits in den vorherigen Bänden wird abwechselnd erzählt aus der Sicht von Viola und Glenn. Richtig nett ist das Wiedersehen mit den bisherigen Weggefährten in dieser Trilogie, seien es die Menschen, die Tiere oder der inselbekannte Nebel wie auch die Stürme. Die Geschichte, so schön sie auch ist, wollte aber nicht aufhören - ich fand, sie wurde bei mehreren Themen ziemlich in die Länge gezogen, deshalb gefielen mir die ersten beiden Bände besser. Fazit: Einige Überraschungen warten auf die Leserinnen - ein toller Abschluss der Trilogie, ein bisschen in die Länge gezogen, aber trotzdem schön. 4 Punkte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Miriam Covi wurde 1979 in Gütersloh geboren und entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für zwei Dinge: Schreiben und Reisen. Ihre Tätigkeit als Fremdsprachenassistentin führte sie 2005 nach New York. Von den USA aus ging es für die Autorin und ihren Mann zunächst nach Berlin und Rom, wo ihre beiden Töchter geboren wurden. Nach vier Jahren in Bangkok lebt die Familie nun in Brandenburg. Zur zweiten Heimat wurde für Miriam Covi allerdings die kanadische Ostküstenprovinz Nova Scotia, in der sie viele Sommer ihrer Kindheit und Jugend verbringen durfte und wo sie heute auch immer wieder Inspiration für neue Romane findet.

www.miriamcovi.de http://www.facebook.com/miriamcoviautorin

Zur Autorin

Weitere E-Books der Autorin