Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Benjamin Moser

Sontag

Die Biografie

(2)
eBook epub
16,99 [D] inkl. MwSt.
16,99 [A] | CHF 24,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis als beste Biografie

Susan Sontags glamouröse Erscheinung ist so legendär wie ihr schneidender Verstand. Das Themenspektrum, das sie in ihrem beeindruckenden literarischen Werk bearbeitete, reicht von postabstrakter Malerei über Pornografie und Existenzialismus bis hin zu Krebs und Kriegsfotografie. Für seine monumentale Biografie dieser Literaturikone des 20. Jahrhunderts konnte Benjamin Moser zahlreiche private Aufzeichnungen auswerten und erstmals Lebensgefährten wie Annie Leibovitz befragen. Sein tiefgründiges, intimes Porträt vermisst das Leben und den geistigen Kosmos dieser Maßstäbe setzenden Intellektuellen.

Mit 32-seitigem Bildteil.


Aus dem Amerikanischen von Hainer Kober
Originaltitel: Sontag. Her Life and Work
eBook epub (epub), ca. 928 Seiten (Printausgabe)
mit insgesamt 32-seitigem Bildteil
ISBN: 978-3-641-16565-9
Erschienen am  14. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Sontag"

Florence Foster Jenkins

Nicholas Martin, Jasper Rees

Florence Foster Jenkins

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"
(2)

Michaela Karl

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"

Städte aus Papier

Dominique Fortier

Städte aus Papier

Black and proud
(1)

James McBride

Black and proud

Witwe im Wahn

Oliver Hilmes

Witwe im Wahn

Hölderlin

Rüdiger Safranski

Hölderlin

Wie man wird, was man ist
(6)

Irvin D. Yalom

Wie man wird, was man ist

Das Wunder von Berlin
(1)

Daniel James Brown

Das Wunder von Berlin

Königin der Wüste

Janet Wallach

Königin der Wüste

Ernst Jünger

Helmuth Kiesel

Ernst Jünger

Stauffenberg
(2)

Thomas Karlauf

Stauffenberg

Good Morning, Mr. Mandela
(5)

Zelda la Grange

Good Morning, Mr. Mandela

Traumwelten
(6)

David Lynch, Kristine McKenna

Traumwelten

Mama Mutig
(1)

Birgit Virnich, Rebecca Lolosoli

Mama Mutig

In einem dunklen Walde
(4)

Joseph Luzzi

In einem dunklen Walde

Unorthodox

Deborah Feldman

Unorthodox

Marianne von Werefkin

Brigitte Roßbeck

Marianne von Werefkin

Die Freibeuterin
(5)

Sandra Petrignani

Die Freibeuterin

Die lange Reise

Samantha Cristoforetti

Die lange Reise

Rezensionen

Susan Sontag - Werk, Leben und Geist der „größten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts“

Von: ins_lebenlesen

18.06.2023

Wer ist Susan Sontag? Diese Frage beschäftigt mich, seit diese Ausnahme-Intellektuelle des 20. Jahrhunderts mit der Biografie von Daniel Schreiber aus dem Jahr 2007 wie ein Stachel in mich gedrungen ist. Hat SONTAG - DIE BIOGRAFIE von Benjamin Moser mein Bild von ihr verändert? JA! Ganz wird man Susan Sontag in ihrer Komplexität und Ambivalenz vermutlich nie verstehen. Die Beharrlichkeit ihres Geheimnisses macht auch ihren Mythos aus. Dennoch fühle ich sie besser und begreife was sie antrieb, erlebe sie jedoch auch stärker als unzugänglich und anstrengend. Viel Liebe, aber auch ein steter kritischer Blick bestimmen dieses Mammut-Werk von Benjamin Moser. Auch er schien versessen darauf, Susan Sontag so nah wie möglich zu kommen und dabei kein Detail auszulassen. Der Umfang macht einen schwindelig. Moser hat Sontags gesamtes Werk inklusive Tagebuchaufzeichnungen (deren Veröffentlichung sie selbst autorisiert hat), persönlicher Notizen und Sekundärliteratur in unermesslichem Ausmaß (das Literaturverzeichnis umfasst allein 12 Seiten) seziert. Neue Interviews - nicht zuletzt mit Annie Leibowitz – sind eingeflossen. Herausgekommen ist ein exzessives Gesamtbild, das Herkunft, Werk, Geschichte, Wegbegleiter:innen, Zeitgenoss:innen und Sontags widersprüchliche Persönlichkeit in jeder Lebensphase in einen Gesamtkontext einordnet. Auch bei sehr persönlichen Themen bleibt Moser Chronist, der distanziert und kritisch in jede Ecke leuchtet. Es gab wenige Momente, in denen sie mir sympathisch, verständnisvoll, liebevoll erschien, aber auch wenige in denen sie glücklich zufrieden und angekommen wirkte. Ich entwickelte etwas wie Mitgefühl, denn leicht hat sie es sich nie gemacht. Mich hat die Detailtiefe zeitweise überfordert, doch bin ich meinem Ziel auch nähergekommen. Eine Empfehlung möchte ich auf jeden Fall für jene aussprechen, die Susan Sontags Leben und ihre Zeit intensiv und sehr detailliert erfahren, sich tief in Werk und Geist der „größten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts“ versenken möchten. Es findet sich hierfür vermutlich kein besseres und umfassenderes Werk.

Lesen Sie weiter

Eine spezielle Persönlichkeit

Von: betweenenchantingpages

26.12.2021

Susan Sontag ist ein Mensch der etwas eigen, etwas speziell war. Das hat sich auch in ihrer Biografie gezeigt. Benjamin Moser hat es geschafft, dass ich mir Sontag bildlich vorstellen konnte. Selbst wie sie sich verhalten haben muss wurde nach und nach klarer. Ich muss sagen, dass sie mir über das Buch hinweg nicht sympathisch geworden ist. Es war definitiv interessant zu erfahren, was sie so getan hat, aber das hat sie nicht sympathisch gemacht. Ihr Verhalten war eigen, selbstzentriert, sehr auffällig. Und das hat sie für mich komisch wirken lassen. Ich muss gestehen ich kannte sie vorher nicht. Mir war der Name geläufig, ich hatte aber noch keines ihrer Essays gelesen. Ich werde es in nächster Zeit auch wahrscheinlich auch nicht tun. Kann ich das Buch empfehlen? Für Menschen, die gerne Biografien lesen und sich für das Leben Susan Sontag‘s interessieren ja. Für alle anderen eher nicht. Auch nicht, wenn man anfangen will Biografien zu lesen. Dafür ist das Buch einfach zu umfangreich.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Benjamin Moser, geboren 1976 in Houston/Texas, lebt in den Niederlanden, wo er an der Universität Utrecht promovierte. Er verfasst regelmäßig Beiträge für Harper’s Magazine und The New York Review of Books und ist mit einer großen Biographie von Clarice Lispector hervorgetreten. Er ist außerdem Herausgeber ihrer Werkausgabe in neuer Übersetzung bei dem amerikanischen Verlag New Directions. Für seine Biographie von Susan Sontag gewann er 2020 den Pulitzer-Preis.

Zum Autor

Weitere E-Books des Autors