Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Louise Glück

Treue und edle Nacht

Gedichte
Zweisprachige Ausgabe

(5)
eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
15,99 [A] | CHF 22,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Louise Glück ist eine der wichtigsten Lyrikerinnen Amerikas und wurde 2020 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet.

»Endlich umfing mich die Nacht / ich schwebte auf ihr, vielleicht in ihr / oder sie trug mich, wie ein Fluss / ein Boot trägt …«

Wir betreten die Welt dieses Buches durch eines ihrer vielen traumartigen Tore. Wir gelangen immer an denselben Ort, doch jedes Mal erscheint er anders. Wir entdecken ihn als Frau, als Mann, als Kind oder Greis. Eine einzige Geschichte in fließenden Teilen. Es ist die Geschichte eines Abenteuers, einer Begegnung mit dem Unbekannten, der mutigen Reise des treuen und edlen Ritters ins Königreich des Todes. Als Fortsetzung der Welt unserer Kinderbücher ist sie uns zutiefst vertraut. Nur beginnt das Vertraute sich zu wandeln, geheimnisvoll zu glänzen wie die Umrisse eines Traums, wie die Sterne der »treuen und edlen Nacht«.

»Der umsichtigen Übersetzung durch Uta Gosmann, die selbst Dichterin ist und in New Haven lebt, wo Louise Glück an der Yale University lehrt, ist es zu verdanken, dass die sprachlichen Feinheiten und die damit verbundenen inhaltlich relevanten Mehrdeutigkeiten auch im Deutschen funktionieren.«

Erwin Uhrmann / Die Presse (20. May 2023)

Aus dem Amerikanischen von Uta Gosmann
Originaltitel: FAITHFUL AND VIRTUOUS NIGHT (Work 2)
Originalverlag: Farrar, Straus and Giroux
eBook epub (epub), ca. 160 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-28985-0
Erschienen am  11. May 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Edel

Von: Lesesaite

11.04.2024

Louise Glück, geboren am 22.04.1943 in New York, starb an einer Krebserkrankung am 13.10.2023 in Cambridge. Sie war eine hochgeachtete US-amerikanische Lyrikerin und Essayisten. 2020 erhielt Sie den Nobelpreis für Literatur „für ihre unverkennbare poetische Stimme, die mit strenger Schönheit die individuelle Existenz universell macht“, so die Begründung der Preisvergabe. … ihr Blick im Traum in der und durch die Nacht … - so gestaltet sich dieser zweisprachige Lyrikband. Wie schon bei der Preisverleihung des Nobelpreises für Literatur genannte „individuellen Existenz“, spielt auch diese hier eine große Rolle - der Ort verkörpert sich, gar zur Hoffnung, wie ich finde. Zur Lyrik kann man viel oder gar nichts schreiben, aber besonders muss man sie selber spüren und fühlen. Daher nehmt euch das Buch gerne zur Hand, spürt und fühlt es. Ich mag Ihre wachsenden Fäden und die leichtgängige zukunftsgerichtete Schönheit der treuen und edlen Nacht.

Lesen Sie weiter

Poesie des menschlichen Seins

Von: Kate Rapp

22.07.2023

„Treue und edle Nacht“ von Louise Glück Als Louise Glück den Nobelpreis für Literatur 2020 erhielt, hatte ich noch nie von ihr gehört. Was für eine Schande, sagte ich mir, dass es Worte gibt, schöne Worte, poetische und preiswürdige Worte, die so viele Menschen nicht hören, nicht lesen. Denn ich lese viel, auch Poesie, Gedichte, Lyrik, oder wie mensch sie nennen will, die Worte der Dichterin, die ich noch nicht kannte. Hier nun also der Gedichtband, der in diesem Jahr erschien und der eine Sammlung ihrer schönen Worte beinhaltet, neue Worte, zweisprachig, im Original und der Übersetzung von Uta Gosman. Sie erzählt Geschichten in ihren Gedichten, die sich nicht reimen und die dennoch Poesie sind. Es sind Geschichten von Träumen, Abenteuern und Kindheit, von Liebe und Altern, Beziehungen und Analysen, Krankheit und Tod. Dem ganzen menschlichen Sein also. Am Stück lesbar oder in einzelnen, feinen Häppchen. „Wie wir gemeinsam einmal Fleisch waren, Waren wir nun Nebel. Wie wir in Gestalt einmal Schatten hatten, Waren wir nun Substanz ohne Form, wie verdampfte Chemikalien. Es wieherte mein Herz, Vielleicht weigerte es sich auch - es war schwer zu sagen“ Luchterhand 2023

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Louise Glück veröffentlichte dreizehn Gedichtbände, zwei Essaysammlungen und ein Prosakurzstück. 2020 wurde sie mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Glück erhielt u. a. auch den Pulitzerpreis, den Bollingen Prize und den National Book Award. Sie lehrte an der Yale und der Stanford University. Louise Glück starb am 13. Oktober 2023 im Alter von 80 Jahren.

Zur Autorin

Uta Gosmann

Uta Gosmann, geb. 1973 in Bochum, lebt in New Haven, Connecticut. Sie ist Lyrikerin, Literaturwissenschaftlerin, Psychoanalytikerin und hat Werke von Louise Glück, Susan Howe und Ellen Hinsey übersetzt.

Zur Übersetzerin

Pressestimmen

»Louise Glück gehört zu den bewegendsten Stimmen des 21. Jahrhunderts.«

Björn Hayer / Berliner Zeitung (06. May 2023)

»Der neue Lyrik-Band der Nobelpreisträgerin Louise Glück macht nachdenklich und schafft es selbst in Momenten im Angesicht des Todes Hoffnung zu vermitteln.«

Jakob Stärker / WDR 5 (13. May 2023)

»Die kürzlich gerade 80 Jahre alt gewordene Lyrikerin und Essayistin gilt als eine der wichtigsten Dichterinnen und wichtigsten Stimmen der Vereinigten Staaten von Amerika.«

Daniel Schieferdecker / Szene Hamburg (28. April 2023)

Weitere E-Books der Autorin