Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Hardcover
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 15,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wiedersehen mit Castle Rock

Die kleine Stadt Castle Rock in Maine hat die seltsamsten Vorkommnisse und ungewöhnlichsten Besucher erlebt. Warum sollte es der 12-jährigen Gwendy anders ergehen? Eines Tages tritt ein schwarz gekleideter Unbekannter an sie heran und macht ihr ein Geschenk: einen Kasten mit lauter Schaltern und Hebeln. Wozu er dient? Gwendy probiert es aus, und ihr Leben verändert sich von Grund auf.


Aus dem Amerikanischen von Ulrich Blumenbach
Originaltitel: Gwendy's Button Box
Originalverlag: Cemetery Dance
Hardcover, Pappband, 128 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-43925-2
Erschienen am  09. October 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Gwendys Wunschkasten"

Palast der Miserablen
(3)

Abbas Khider

Palast der Miserablen

Clockwork Orange

Anthony Burgess

Clockwork Orange

Der Distelfink

Donna Tartt

Der Distelfink

Das Buch der Spiegel

E.O. Chirovici

Das Buch der Spiegel

Das Echo der Wahrheit

Eugene Chirovici

Das Echo der Wahrheit

Die Glasperlenmädchen

Lisa Wingate

Die Glasperlenmädchen

Gestohlene Erinnerung

Blake Crouch

Gestohlene Erinnerung

Mitternachtskinder

Salman Rushdie

Mitternachtskinder

Blossom

Amelia Cadan

Blossom

Straus Park
(6)

P. B. Gronda

Straus Park

Das Haus Morell - Glanz und Sünde

Penny Vincenzi

Das Haus Morell - Glanz und Sünde

Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

James Joyce

Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

Die Stunden

Michael Cunningham

Die Stunden

Das Hotel New Hampshire

John Irving

Das Hotel New Hampshire

Colorado Kid

Stephen King

Colorado Kid

Honeymoon
(8)

Harlan Coben

Honeymoon

Joyland

Stephen King

Joyland

Frida

Maren Gottschalk

Frida

Die Unsterblichen

Chloe Benjamin

Die Unsterblichen

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen
(5)

Joanna Nadin

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen

Rezensionen

Mystery, leichter Horror und Coming of Age

Von: eschenbuch

08.07.2021

Inhalt: Castle Rock. Auf ihrer täglichen Laufroute wird die 12-jährige Gwendy plötzlich von einem Mann mit Melone angesprochen. Er beschenkt sie mit einer wundersamen Kiste, die dazu in der Lage ist, Gwendys Wünsche zu erfüllen. Gleichzeitig geht mir der Kiste allerdings auch eine große Verantwortung einher… Persönliche Meinung: „Gwendys Wunschkasten“ von Stephen King und Richard Chizmar ist eine Castle Rock-Novelle (ca. 120 Seiten), in der sich Mystery, leichter Horror und Coming of Age mischen. Erzählt wird die Handlung von einem auktorialen Erzähler, der Gwendys Jugend begleitet und mehrmals süffisant kommentiert. Hauptsächlich schlägt er einen eher gemächlichen Ton an. Gwendys Jugend wird nicht in voller Breite dargestellt. Der Fokus der Erzählung liegt auf besonderen Ereignissen in ihrem Leben wie die erste Liebe, Konflikte mit Freunden oder das Erkunden der Funktionen des Kastens. Daher kommt es innerhalb der Handlung häufig zu Zeitsprüngen, wodurch die Erzählung an Unvorhersehbarkeit gewinnt. Die Stärke der Novelle ist, dass sie über die ganze Handlung hinweg im Vagen lässt, wie der Kasten einzuordnen ist. Sein genauer Status bleibt unklar. Ist er Fluch oder Segen für Gwendy? Was verlangt die Kiste von ihr? Wie nutzt Gwendy sie überhaupt „richtig“? Ihre tiefere Bedeutung erhält die Novelle rückwärts motiviert: Was es tatsächlich mit dem Kasten auf sich hat, wird zuletzt angedeutet, wodurch rückwirkend leicht moralisch-philosophische Gedanken in die Handlung getragen werden. Insgesamt ist „Gwendys Wunschkasten“ eine spannende Mystery-Novelle, die bis zuletzt einen unheimlichen Sog ausstrahlt - weniger aufgrund von nervenaufreibenden Horrorszenen, sondern subtil durch das unbehagliche Gefühl, das der Wunschkasten auslöst.

Lesen Sie weiter

Es gibt bessere...

Von: Petra aus Graz

05.04.2019

Und fertig gelesen. Ohne Unterbrechung. 😁 Kein typischer King. Es fehlt die Ausführlichkeit , die seine Bücher sonst so speziell macht. Die Geschichte ist schnell zu lesen, ohne ehrliche Spannung. Auch ist der Inhalt für mich ein ausgefranster roter Faden....

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

www.stephenking.com

Zum Autor

Richard Chizmar

Richard Chizmar ist Verleger von Cemetery Dance Publications und Autor von Kurzgeschichten. Als Herausgeber von Anthologien wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem »Bram Stoker Award«, mit dem »World Fantasy Special Award« und mit dem Preis der International Horror Guild. Zusammen mit Stephen King hat er bereits »Gwendys Wunschkasten« geschrieben.

Zum Autor

Weitere Bücher der Autoren