Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Carsten Jochum-Bortfeld

Paulus in Ephesus

Eine Expedition in die Entstehungszeit des Neuen Testaments

Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Auf Spurensuche in Ephesus

Ephesus – die antike Metropole in der heutigen Türkei war drei Jahre lang das Basislager, von dem aus Paulus seine Mission organisierte. Hier schrieb er Briefe an die Gemeinden in Korinth und Philippi. Der lange Aufenthalt in Ephesus wirkte sich auch auf weitere Briefe aus. Was machte diese Stadt mit dem Apostel?

Dieses Buch nimmt seine LeserInnen mit auf die Straßen und die Plätze, in die Häuser, Tempel und Werkstätten des alten Ephesus.

Carsten Jochum-Bortfeld lädt auf eine Zeit- und Entdeckungsreise ein, die zeigt, wie Sprache und Denken, Bildwelt und theologische Motive bei Paulus geprägt sind von der verrückten Welt, die ihn umgab.

  • Eine biblische Tour durch die Ruinen von Ephesus

  • Die Entstehung des Christentums – spannend wie nie

  • Paulus durch die Brille der Archäologie betrachtet

»Insgesamt ein sehr empfehlendes Werk, sowohl für Theologinnen und Theologen, [...] als auch für alle anderen Interessierten.«

bbs 4/2021 (27. April 2021)

Hardcover mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit zahlreichen Abbildungen
ISBN: 978-3-579-07153-4
Erschienen am  22. March 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Paulus in Ephesus"

Die Bibel
(3)

Annette Großbongardt, Johannes Saltzwedel

Die Bibel

Herrscher der Eisenzeit
(3)

Ralph Hauptmann

Herrscher der Eisenzeit

Aufstieg und Fall des Alten Ägypten
(4)

Toby Wilkinson

Aufstieg und Fall des Alten Ägypten

Der faszinierende Alltag im Römischen Reich
(1)

Alberto Angela

Der faszinierende Alltag im Römischen Reich

Pompeji
(4)

Alberto Angela

Pompeji

Caesar
(1)

Christian Meier

Caesar

Ein Tag im Alten Rom

Alberto Angela

Ein Tag im Alten Rom

Die Griechen
(9)

Edith Hall

Die Griechen

Der Islam

Dietmar Pieper, Rainer Traub

Der Islam

Witwe im Wahn

Oliver Hilmes

Witwe im Wahn

Anna Sacher und ihr Hotel

Monika Czernin

Anna Sacher und ihr Hotel

Jesus von Nazareth

Annette Großbongardt, Dietmar Pieper

Jesus von Nazareth

Untergrundkrieg

Haruki Murakami

Untergrundkrieg

Kultur, um der Freiheit willen

Christian Meier

Kultur, um der Freiheit willen

Die ersten Israelis
(1)

Tom Segev

Die ersten Israelis

Wie Gott verschwand aus Jorwerd

Geert Mak

Wie Gott verschwand aus Jorwerd

Gefangene der Zeit
(3)

Christopher Clark

Gefangene der Zeit

Cosimas Kinder

Oliver Hilmes

Cosimas Kinder

London - Die Biographie
(1)

Peter Ackroyd

London - Die Biographie

Die Charité

Ernst Peter Fischer

Die Charité

Rezensionen

Eine Zeitreise nach Ephesus

Von: Marianne,Marianne

12.06.2022

Kaum etwas im heutigen Ephesus erinnert an die große, blühende Stadt des ersten Jahrhunderts. Diese Metropole spielt im Neuen Testament eine wichtige Rolle. Es gibt nicht nur den Brief des Paulus an die Gemeinde von Ephesus, viele andere paulinische Briefe entstanden vermutlich in dieser Großstadt. In diesem Buch geht es weniger um die Theologie des Apostel Paulus, sondern vor allem um das kulturelle Umfeld, in dem er gewirkt hat. Der Autor zeigt, wie die politischen Verhältnisse, Wohnumstände und hierarchische Verhältnisse die Schriften des Paulus beeinflusst haben. Denn um seine Gedanken zu verstehen, ist es hilfreich seine Lebenswelt zu kennen. Anhand von archäologischen Ausgrabungen, historischen Dokumenten und anderen Quellen zeichnet der Autor ein Bild von dieser faszinierenden Stadt um das Jahr 54 nach Christus. Jedes Kapitel beginnt mit einem kurzen fiktiven Erlebnis des Zeltmachers Paulus und seinen Freunden, um dann auf wesentliche Themen dieser Zeit einzugehen. Der Leser geht unter anderem mit zum Hafen, zur Synagoge, zum Tempel, und in die Häuser der Reichen und der Armen. Passende Bibelstellen aus den paulinischen Briefen werden dabei erklärt. Welche Bedeutung hat das Abendmahl auf dem Hintergrund des Artemis-Kultes? Wie war das Leben für Sklaven? Wie ist die Schriftstelle über Gehorsam gegenüber dem Staat zu verstehen? Welche sportliche Aktivitäten gab es? Warum war die Frage der Beschneidung so wichtig? Dieses Buch ist aufschlussreich und interessant, denn es zeigt wichtige Gesichtspunkte, um biblische Texte besser zu verstehen. Dabei geht es nur am Rande um Theologie, im Mittelpunkt steht der Alltag der sogenannten Messiasleuten. Auch die wichtige Rolle von mitarbeitenden Frauen kommt zur Sprache. Interessant ist die Beobachtung, dass die ersten Anhänger von Jesus sich als eine Gemeinschaft empfanden, in der Standes- und Geschlechtsunterschiede aufgehoben waren. Fazit: Ein interessantes Buch über Ephesus im ersten Jahrhundert, das eine gute Ergänzung zur Bibellektüre ist. Sehr empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

Sehr empfehlenswert

Von: PhiPhi

04.05.2021

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Es gibt schöne Aufnahmen von Ephesus und einen guten Lageplan. Da ich selbst schon mal die Ephesus besucht habe, ist das Buch eine wunderbare Ergänzung zu der Studienreise. Die „toten Steine“ von Ephesus wurden Dank des Buches mit Leben gefüllt. Es ist faszinierend, wir gut es dem Autor gelungen ist, das Leben in Ephesus nachzuempfinden. Natürlich ist alles fiktiv; aber es könnte so gewesen sein. Der Autor hat es verstanden, dem Leser das Leben zu jener Zeit und die Motivation der Anhänger Jesus näherzubringen. Sehr empfehlenswert, Unterhaltung bei der man lernt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Dr. Carsten Jochum-Bortfeld, geboren 1968, apl. Professor für Neues Testament am Institut für Ev. Theologie der Universität Hildesheim. 1987 - 1995 Studium der Ev. Theologie in Wuppertal und Bochum, Promotion (1999) und Habilitation (2006) im Fach Neues Testament an der Ruhr-Universität Bochum.

Zum Autor

Pressestimmen

»Wir lesen, wie Menschen aus den unteren sozialen Schichten ihren Alltag im römischen Reich bestreiten. [...] Das ist fast wie Kino - zum Lesen.«

Konradsblatt (02. May 2021)

»Carsten Jochum-Bortfeld blickt neu auf Paulus und eröffnet interessante und ungewohnte Sichtweisen.«

Christian Döring auf www.amazon.de (30. March 2021)

Weitere Bücher des Autors