Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Papst Franziskus

Vater unser

Das Gebet Jesu neu gelesen

(1)
Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

"Das Vater unser beruhigt mich" Papst Franziskus

Papst Franziskus gibt neue Einsichten in das beliebteste Gebet der Christen und bietet damit eine Anleitung zu einem sinnhaften und starken Leben. Vers für Vers befragt er das "Vater unser" und schlüsselt uns auf diese Weise die tiefgründigsten Worte Jesu auf, die auch für den Papst von größter Bedeutung sind. Denn es geht in diesem Gebet auch um die Bedeutung von sozialer Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Vergebung. So entdecken wir durch die Deutung des Papstes einen hoch aktuellen und inspirierenden Text.

»Wenn wir Hilfe brauchen, sagt Jesus uns nicht, wir sollten uns beruhigen und sehen, wie wir selbst damit zurechtkommen. Er lehrt uns, wie wir uns an den Vater wenden und Ihn vertrauensvoll um Hilfe bitten können. Alles, was wir brauchen, von den offensichtlichen und täglichen Bedürfnissen wie Brot, Gesundheit, Arbeit bis hin zu den seelischen wie Vergebung und Halt in der Versuchung, findet hier Berücksichtigung und zeigt uns, dass wir nicht einsam sind: Unser Vater ist für uns da, passt liebevoll auf uns auf und lässt uns ganz sicher nicht allein.«


Aus dem Italienischen von Elisabeth Liebl
Originaltitel: Padre Nostro
Originalverlag: Rizzoli Libri S.p.A.
Hardcover mit Schutzumschlag, 144 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-466-37226-3
Erschienen am  01. October 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Vater unser"

Ich glaube
(1)

Papst Franziskus

Ich glaube

Benedikt XVI.
(3)

Peter Seewald, Diözese Passau KdöR

Benedikt XVI.

Der evangelische Papst
(1)

Andreas R. Batlogg

Der evangelische Papst

Über Himmel und Erde

Jorge (Papst Franziskus) Bergoglio, Abraham Skorka

Über Himmel und Erde

Der Jargon der Betroffenheit
(4)

Erik Flügge

Der Jargon der Betroffenheit

Jesus begegnen

Andreas R. Batlogg

Jesus begegnen

Der Seelensucher
(2)

Rainer Oberthür

Der Seelensucher

Die Päpste

Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel

Die Päpste

Der Kämpfer im Vatikan
(5)

Andreas Englisch

Der Kämpfer im Vatikan

Franziskus, der neue Papst

Simon Biallowons

Franziskus, der neue Papst

Der Weiberaufstand
(1)

Christiane Florin

Der Weiberaufstand

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Dietrich Bonhoeffer

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Franz von Assisi
(4)

Gunnar Decker

Franz von Assisi

Verwundet bin ich und aufgehoben
(5)

Pierre Stutz

Verwundet bin ich und aufgehoben

Maria Laach

Drutmar Cremer

Maria Laach

Nicht heulen, sondern handeln

Erik Flügge

Nicht heulen, sondern handeln

Was glaubst du?
(1)

Rainer Oberthür

Was glaubst du?

Über Gott und die Welt

Lea Ackermann, Fritz Köster

Über Gott und die Welt

Stell dir vor ...

Rainer Oberthür

Stell dir vor ...

Warum ich dennoch in der Kirche bleibe

Wunibald Müller

Warum ich dennoch in der Kirche bleibe

Rezensionen

Inspirierend

Von: _maxcologne_

16.05.2020

Vater unser von Papst Franziskus hat mir gut gefallen. Ich habe es direkt am ersten Abend in einem Rutsch durchgelesen. Es erarbeitet teilweise in Dialog-Form die einzelnen Aussagen des Gebetes und gibt anschließend noch ein Impuls von Papst Franziskus dazu. Es werden so zu jeder Gebetszeile Anregungen zum Nachdenken gegeben. Besonders schön finde ich den Vorschlag der Neuübersetzung von ...und führe uns nicht in Versuchung..., über die vor Kurzem ja noch kontrovers diskutiert wurde. Ich werde nun versuchen, die Neuübersetzung ...und lasse uns nicht allein in der Versuchung... zu beten. Das Buch gibt einen schönen und nicht zu akademisch-langatmigen Impuls sich mit einem der wichtigsten, wenn nicht sogar dem wichtigsten, Gebet der Christenheit zu beschäftigen und sich seiner Bedeutung bewusst zu werden.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Papst Franziskus (Jorge Mario Bergoglio SJ), geb. am 17. Dezember 1936 in Buenos Aires, wurde am 13. März 2013 zum 266. Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt. Er ist der erste Jesuit und der erste Lateinamerikaner auf dem Stuhl Petri. Zuvor war er Erzbischof von Buenos Aires (1998-2013). Seine Bücher sind internationale Bestseller, zuletzt »Der Name Gottes ist Barmherzigkeit« (2016), »Vater unser« (2018), »Ich glaube« und »Wage zu träumen« (beide 2020) sowie »Ich wünsche dir ein Lächeln« (2022).

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors