Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Sophie Bichon

Wir sind das Feuer

Roman

Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Seine Liebe wird sie verbrennen. Doch sie kann ihm nicht widerstehen.

Endlich vergessen, was vor fünf Jahren geschah. Die Flammen, den Lärm, und all das, was ihr Leben danach zerstörte. Das ist es, was Louisa sich wünscht, als sie ans Redstone College kommt. Und tatsächlich: Gleich zu Beginn ihres Studiums begegnet sie Paul und alles scheint plötzlich anders. Mit seinem unwiderstehlichen Lachen und seinen Bernsteinaugen weckt er Gefühle in ihr, die sie schon längst vergessen glaubte. Mit ihm ist sie wild und frei und endlich wieder glücklich. Sie ist dabei, sich unwiederbringlich in ihn zu verlieben. Doch was sie nicht ahnt: Paul hütet ein dunkles Geheimnis. Die Wahrheit könnte ihre Liebe in Flammen aufgehen lassen …

Der Auftakt zur Redstone Reihe von Sophie Bichon

»Eine unfassbar berührende Geschichte, die jedes Leserherz gleich mit der ersten Seite erobert.« zeilenverliebt

@wir_sind_redstone

#WirsindRedstone

»Eine unfassbar berührende Geschichte, die jedes Leserherz gleich mit der ersten Seite erobert.«

zeilenverliebt (28. January 2020)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 432 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-42384-8
Erschienen am  10. February 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Die Redstone-Reihe von Sophie Bichon

Ähnliche Titel wie "Wir sind das Feuer"

Im Herzen das Meer

Karen Bojsen

Im Herzen das Meer

Mister West

Vi Keeland

Mister West

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Estelle Maskame

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Wie das Leuchten von Bernstein

Nele Blohm

Wie das Leuchten von Bernstein

Straus Park
(6)

P. B. Gronda

Straus Park

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Hannah Rothschild

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Cottage gesucht, Held gefunden

Susan Elizabeth Phillips

Cottage gesucht, Held gefunden

Ein Geschenk zum Verlieben

Karen Swan

Ein Geschenk zum Verlieben

Frühlingsträume
(3)

Nora Roberts

Frühlingsträume

Montags bei Monica

Clare Pooley

Montags bei Monica

Ein Gefühl wie warmer Sommerregen

Ella Simon

Ein Gefühl wie warmer Sommerregen

Love & Lies

Molly McAdams

Love & Lies

Love & Lies

Molly McAdams

Love & Lies

Love from Paris
(7)

Alexandra Potter

Love from Paris

Mittelgroßes Superglück

Marian Keyes

Mittelgroßes Superglück

Ivy und Abe

Elizabeth Enfield

Ivy und Abe

Madame Rosella und die Liebe

Tuna Kiremitci

Madame Rosella und die Liebe

Als unsere Herzen fliegen lernten

Iona Grey

Als unsere Herzen fliegen lernten

An der Ostsee sagt man nicht Amore

Katharina Jensen

An der Ostsee sagt man nicht Amore

Rezensionen

Eine ganz tolle Liebesgeschichte, bis aufs Ende

Von: Franzis Leseyoga

19.06.2023

Ich liebe diesen Roman! Er hat mir so gut gefallen, ich fand ihn so harmonisch. Bis das Ende kam. Und da wollte ich das erste Mal in meinem Leben ein Buch gegen die Wand schleudern. Warum und ob ich das gemacht habe ... (SPOILER) Das fand ich gut: Die Aufteilung des Buches hat mir gut gefallen. Es gibt einmal Kapitel, und dann gibt verschiedene Teile, die alle unter einen Begriff stehen, den Lou irgendwie begegnet ist, denn sie schreibt sich solche Wörter immer auf. Erzählt wird aus ihrer und Pauls Sicht. Dies kann manchmal sehr schnell wechseln, z.B. innerhalb eines Gespräches, das habe ich aber sehr gemocht, den sie hatten die perfekte Länge. Da Pauls Eltern deutsche sind, ist auch die deutsche Sprache und die deutsche Kultur manchmal Thema, was ich hinter dem Kontext, dass der Roman in Amerika spielt, sehr mochte. Ich habe das Buch wirklich sehr gemocht. Familie und Freundschaft sind große Themen und auch die Entwicklung zwischen Lou und Paul fand ich nahezu perfekt. Ich fand es wirklich gut, dass der Fokus mehr auf die Beziehung war, als darauf, wie sie die ganze Zeit nicht zueinander finden, nicht so viel Drama :) Die ganzen anderen Charaktere sind toll und alles ist richtig schön harmonisch. Besonders mochte ich Aiden. Achja. Ganz kurz ist eine Buchhandlung Schauplatz der Geschichte. Ich habe mich sofort in sie verliebt, denn mir gefällt sehr ihre "Sortierungsmethode" :D Das fand ich nicht so gut: Ich möchte hier jetzt nochmal darauf hinweisen: Wer nicht zu viel vom Inhalt wissen will, der sollte nicht weiterlesen :) Es hat mich nicht direkt gestört, aber ich habe mich schon gefragt, warum es der klischeehafte Badboy sein musste, und warum nicht auch ein "Nicht-Badboy" das erleben konnte, was Paul erlebt hat. Aber gut, damit kann ich leben. Allerdings hat mir das Ende erstmal den Roman völlig versaut. Ich lese mir in der Regel nicht durch, was in weiteren Bänden passiert, damit ich nicht gespoilert werde. Ich habe den Roman durchgesuchtet, wie oben schon erwähnt gefiel mir so viel so gut. Tja, und dann kommt auf den letzten 10 Seiten der große Knall, der vorher noch nicht mals groß angedeutet wurde oder eingebunden wurde, und nun wird im zweiten Teil Paul Lou einfach linksliegen lassen und ihr auch nicht erzählen warum. Ich habe das Buch zugeschlagen und ich war richtig wütend, dass mir dieser so schöne Romane so versaut wurde. Fazit: Letztendlich habe ich nachgedacht und mir dann gedacht, dass mir dieser Roman so viel schöne Lesestunden gegeben hat, und ich das alles mag, und mich entschlossen, diese letzten Seiten einfach nicht als Teil des Romans zu sehen und mir das, was ich toll fand, nicht nehmen zu lassen. Weiterlesen werde ich nicht, denn auch das würde mir den Roman kaputt machen, und ich habe auch keine Lust nach einer so schönen Entwicklung der beiden mir jetzt die ganze Zeit durchzulesen, wie Lou am Boden zerstört ist und Paul den harten Macker markiert. Es wäre ein 5 Sterne Buch geworden, aber angesichts dessen kann ich nicht fünf Sterne geben.

Lesen Sie weiter

Tiefgründig und poetisch

Von: delightful.pages

23.11.2021

Gleich vorweg: Ich bin so unheimlich froh, dass ich dieses Buch gelesen habe! Die Geschichte von Louisa und Paul geht über eine normale New Adult Geschichte hinaus und lebt von unglaublich viel Tiefgang. Louisas Charakter ist tiefgründig, vielschichtig und verletzlich. Nach dem Tod ihres Vaters droht ihre Familie auseinanderzubrechen, was Louisa sehr mitnimmt. Dass sie daher eher vorsichtig ist, neue Bindungen aufzubauen und Menschen zu vertrauen, war für mich total nachvollziehbar. Auch Paul hat mit den Dämonen seiner Vergangenheit zu kämpfen. Dass man hier relativ früh erfährt, mit was genau er zu kämpfen hat, macht die Geschichte greifbarer und auch authentischer als die meisten New Adult Geschichten, bei denen das ganze Buch über ein großes Geheimnis um nichts gemacht wird. Auch er vermeidet es so gut es auf Grund seiner Vergangenheit, Bindungen einzugehen. Umso schöner war für mich das Kennenlernen zwischen den beiden Protagonisten. Oh und Aiden! Ich habe sofort mein Herz an Louisas wundervollen Mitbewohner verloren. Paul war oft so verschlossen und schwierig, dass Aiden sich still und leise zu meinem Favoriten gemausert hat. Aber auch Trish und Bowie waren einfach nur süß. Auch wenn ihre Beziehung auch nicht ganz frei von Zweifeln ist, fand ich es unglaublich erfrischend, mehr über sie zu erfahren. Da das Buch mit einem wirklich fiesen Cliffhanger aufgehört hat, bin ich schon sehr gespannt, was uns in Wir sind das Sturm erwarten wird. Louisas und Pauls Geschichte ist für aber schon jetzt etwas Besonderes.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Sophie Bichon wurde 1995 in Augsburg geboren. Dort studierte sie Germanistik und Kunstgeschichte, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Inzwischen lebt und arbeitet sie direkt auf dem bunten Hamburger Kiez, umgeben von Büchern und ihren geliebten Pflanzen. Sophie Bichon liebt lange Schreibnachmittage in Cafés, durchtanzte Nächte und Tage, an denen die Sonne scheint. In ihren Büchern schreibt sie nicht nur über die kleinen und großen Momente des Lebens, über Fehler und neue Chancen, sondern auch über die Liebe in all ihren wunderschönen Facetten.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Niemand schreibt so herzergreifend wie Sophie Bichon. Dieses Buch hat mich einfach nicht mehr losgelassen! Das vielversprechendste Debüt seit Jahren – unbedingt lesen.«

zeilenverliebt (28. January 2020)

»Ich fiebere mit Louisa und Paul auf jeder Seite, ich leide und lache mit ihnen und kann einfach nicht glauben, wie atemberaubend schön dieser Roman ist.«

miris.momente (28. January 2020)

»Eine Geschichte, bei der mein Herz Feuer fängt und die für Immer Teil meines Lebens bleiben wird.«

neomiscrazyworld/ josiwismar (28. January 2020)

Weitere Bücher der Autorin