Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Tim Pröse

Jan Fedder – Unsterblich

Die autorisierte Biografie

(5)
Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Jan Fedder: direkt, gerade, ehrlich, kein Diplomat, aber mit großem Herzen für die Menschen – so verkörperte er wie kein zweiter DEN Hamburger schlechthin. Seine Paraderollen im »Großstadtrevier«, bei »Neues aus Büttenwarder«, den Siegfried-Lenz-Verfilmungen »Der Mann im Strom« und »Das Feuerschiff« oder im Kultfim »Das Boot« machten das norddeutsche Urgestein schon zu Lebzeiten zur Legende. Doch bei allen Erfolgen sagte Jan Fedder von sich: »Hauptberuflich bin ich Mensch – im Nebenberuf bin ich Schauspieler.«
Jan Fedder starb am 30. Dezember 2019. Jetzt erzählt Tim Pröse das Leben dieses einzigartigen Mannes. Kurz vor seinem Tod erreichte Jan Fedder das vollendete Manuskript, gespickt mit vielen Zitaten – die autorisierte Biografie, in der Jan Fedder selbst, seine Frau Marion, Freunde und Weggefährten über ihn sprechen, die Geschichte seines Lebens erzählen – in voller Länge, mit all den schönen und jubelnden wie auch mit wehmütigen und traurigen Kapiteln. Aufrecht und geradlinig steht er vor uns! Von einem wie ihm kann man nur lernen…

»Was bleibt von einem Menschen? Seine Knochen. Und seine Geschichten. Ich habe mein Leben gelebt, wie ich es wollte. Das hier ist meine Geschichte. Von Anfang bis Ende.« Jan Fedder


Originalverlag: Heyne HC
Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
mit Bildteil
ISBN: 978-3-453-60587-9
Erschienen am  13. September 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Jan Fedder – Unsterblich"

Total Recall
(5)

Arnold Schwarzenegger

Total Recall

My Song

Harry Belafonte

My Song

Wir Nachgeborenen

Anatol Regnier

Wir Nachgeborenen

Mercury in München

Nicola Bardola

Mercury in München

Heimat los!

Gad Granach

Heimat los!

Ein ewiger Augenblick

Fritz Wepper

Ein ewiger Augenblick

Witwe im Wahn

Oliver Hilmes

Witwe im Wahn

Keine große Sache
(1)

Vanessa Kullmann

Keine große Sache

Die Zeit ist ein Augenblick
(1)

Gabriele Henkel

Die Zeit ist ein Augenblick

Auszeit!

Sissi Perlinger

Auszeit!

Stefan George

Thomas Karlauf

Stefan George

Traumwelten
(6)

David Lynch, Kristine McKenna

Traumwelten

Mama Mutig
(1)

Birgit Virnich, Rebecca Lolosoli

Mama Mutig

Kleinhirn an alle

Otto Waalkes

Kleinhirn an alle

The Beast in Me. Johnny Cash

Franz Dobler

The Beast in Me. Johnny Cash

Ich weiß, ich war's
(1)

Christoph Schlingensief

Ich weiß, ich war's

WILL
(2)

Will Smith, Mark Manson

WILL

Bilder im Kopf
(1)

Michael Ballhaus, Claudius Seidl

Bilder im Kopf

Hauskonzert

Igor Levit, Florian Zinnecker

Hauskonzert

Bowie

María Hesse

Bowie

Rezensionen

Von Beruf Mensch

Von: Annett Taube

24.09.2022

Jan Fedder Schauspieler, Hauptberuf: Mensch. Dies hat man stets gespürt in seinen Rollen. Seine Blicke, Mimik und Gestik zeigten es an. Sehr viel vom privaten "Fedder" steckte darin. Dies steckt nun auch in diesem Buch. "Ja klar," werden einige sagen, "ist ja schließlich eine Biografie." So klar ist das aber nicht, bei einem Menschen, der sich kaum Jemanden öffnete, trotz der Herzlichkeit welche er ausstrahlte. Doch Herr Fedder wollte wohl zusätzlich zu seinen Filmen, noch etwas hinterlassen, was das Publikum und seine Fans ihn besser verstehen lässt. Den perfekten Autoren hatte er sich dafür quasi, typisch norddeutsch, "an Land gezogen". Das ist jetzt etwas deftig formuliert. Aber beim Lesen erfährt man, Jan Fedder war ein Freund von klaren Worten und natürlich auch von Humor. Trotzdem, stelle ich mir diese Zusammenarbeit, für beide Seiten nicht ganz einfach vor. Stets im Blick, dass jedes Gespräch, jeder Besuch, jedes Lachen das letzte sein konnte. Jedoch, es entstand ein wunderbares Buch, welches das Leben feiert, so wie es Herr Fedder tat, was aber auch die Tiefen in seinem Leben auslotete. Beides in perfekter Balance notiert, eben typisch Tim Pröse. Wobei gerade diese Biografie noch etwas mehr unter die Haut geht. Hat man doch trotz des lebensbejahenden Grundgedanken, immer Herrn Fedder's Ableben im Kopf. Aber dies mag Jede*r für sich selbst beurteilen. Auf jeden Fall ist auch dieses Buch wieder äußerst lesenswert. Jan Fedder ist leider viel zu früh "gegangen", hätte noch viele Geschichten zu erzählen gehabt. Doch wiederum kann man sich gut vorstellen, er sitzt jetzt zufrieden auf seiner Wolke und hat das fertige Buch von dort mit einem kurzen und zustimmenden "Jo!" abgesegnet. So wurde Herrn Fedders Unsterblichkeit auch damit noch etwas mehr und vorallem würdig manifestiert. In diesem Sinne, in Gedanken an Jan Fedder, mit Blick in Richtung Himmel: "In Hamburg sagt man Tschüß...."

Lesen Sie weiter

Ehrliche Biografie über einen ehrlichen Menschen

Von: _booklovexperience_

23.01.2022

Diese Biographie von und über Jan Fedder war meine erste. Es war ein ganz anderes Lesegefühl, wenn einem bewusst wird,  dass das was man da gerade liest keine ausgedacht Geschichte sondern ein gelebtes Leben ist. Der Stil gefällt mir sehr gut. Obwohl das Buch erst nach seinem Tode veröffentlicht wird ist es im Präsens verfasst.  Es soll zeigen, dass Jan immer im Herzen seiner Familie und Freunden weiterleben wird.  Es gibt Kapitel in denen der Autor über die gemeinsamen Interviews mit Fedder schreibt. Diese sind sehr intensiv und ehrlich.  Er macht Fedder nicht zu einer Person, die die Leser gerne hätten, sondern lässt ihn so rüberkommen wie er war. Ein typisch nordischer Mann mit all seinen Launen! Viele kürzere Kapitel sind im O-Ton von Jan Fedder verfasst und zeigen sehr detailliert wie er gedacht und gehandelt hat. War er bei seinen Fans mehr als heiß begehrt,  so hat er im privaten die Einsamkeit genossen. Er hatte eine eigene Wohnung trotz der Heirat mit seiner Marion. Er war Sammler und liebte sein Hobby. Es war für mich wirklich spannend einmal hinter die Kulissen seines Lebens blicken zu dürfen!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Tim Pröse, geboren 1970 in Essen, ist Autor und freier Journalist in München. Sein Buch »Jan Fedder – Unsterblich« schaffte es 2021 aus dem Stand heraus auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Darauf folgte 2022 ein weiterer Platz 1 mit »Hans-Erdmann Schönbeck ›... und nie kann ich vergessen‹« (»Es lohnt sich zu lesen, für uns alle« heute journal). Tim Pröse studierte Kommunikationswissenschaften, Politik und Psychologie, war Redakteur und Chefreporter, bekam den »Katholischen Medienpreis«, bevor 2016 sein Longseller erschien: »Jahrhundertzeugen. Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler« (FAZ: »Eines der berührendsten Bücher des Jahres«), 2017 folgte »Hallervorden. Ein Komiker macht Ernst«, 2018 »Samstagabendhelden« und 2019 »Mario Adorf. Zugabe!« (ZEITmagazin: »Ein feinfühliges Porträt«). Tim Pröse tourt mit bisher etwa 400 Lesungen durch Deutschland und war an mehr als 180 Schulen zu Gast mit seinen Vorträgen über Sophie Scholl, Oskar Schindler und Claus von Stauffenberg. 2022 erschien »Der Tag, der mein Leben veränderte. Von Menschen, die aus tiefster Krise zu sich fanden« (stern: »Eine Sammlung, die man nicht mehr vergisst«). 2024 kommt »Wir Kinder des 20. Juli. Gegen das Vergessen: Die Töchter und Söhne des Widerstands gegen Hitler erzählen ihre Geschichte« heraus.

www.timproese.com

Zum Autor

Events

15. Jan. 2025

Lesung mit Tim Pröse

Eutin | Lesungen
Tim Pröse
Jan Fedder – Unsterblich

Weitere Bücher des Autors