Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Catherine Aurel

Bella Donna. Die Herrin von Mantua

Roman

(3)
eBook epub
7,99 [D] inkl. MwSt.
7,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Traum von ewiger Schönheit. Eine junge Liebe in Gefahr. Der zweite Teil der großen Italien-Trilogie!

Florenz, 1534: Gerade erst haben sie sich ewige Liebe geschworen, doch nun muss die junge Kaufmannstochter Calla del Giocondo mit ihrem Geliebten aus der Stadt fliehen. Denn Samuele, der Erbe des Kosmetikimperiums Bellani, wird beschuldigt, eine Frau vergiftet zu haben. Nur durch einen glücklichen Zufall findet das junge Paar Unterschlupf am Hof von Mantua. Durch sein Wissen um die geheimen Rezepturen der Schönheitsmittel kann Samuele die Gunst der stolzen und kunstsinnigen Herzogin von Mantua gewinnen. Doch Calla verfolgt währenddessen ihren eigenen Traum: Unterstützt vom Sohn der Regentin, der sie unermüdlich umwirbt, lernt sie das Lesen – und macht dabei eine Entdeckung, die dem jungen Paar das Leben kosten kann …

Der zweite Teil der historischen Töchter-Italiens-Trilogie über drei starke junge Frauen zwischen Intrigen und dem Kampf um die wahre Liebe.


eBook epub (epub), ca. 416 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-25072-0
Erschienen am  14. June 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Töchter-Italiens-Reihe

Ähnliche Titel wie "Bella Donna. Die Herrin von Mantua"

Tintorettos Engel

Melania G. Mazzucco

Tintorettos Engel

Geliebte Rebellin

Amanda Quick

Geliebte Rebellin

Der Krieger
(3)

Geraint Jones

Der Krieger

Goldene Zeiten im Inselsalon

Sylvia Lott

Goldene Zeiten im Inselsalon

Gefährliche Küsse

Amanda Quick

Gefährliche Küsse

Imperator

Simon Scarrow

Imperator

Ein verruchter Lord

Celeste Bradley

Ein verruchter Lord

Den Himmel stürmen
(2)

Paolo Giordano

Den Himmel stürmen

Ziemlich alte Helden
(8)

Simona Morani

Ziemlich alte Helden

Das Limettenhaus

Valentina Cebeni

Das Limettenhaus

Die Kaffeemeisterin

Helena Marten

Die Kaffeemeisterin

Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl

Dunkelgrün fast schwarz

Wirbel um die Komtess

Hannah Conrad

Wirbel um die Komtess

Das Herz des Feindes
(4)

Elizabeth Chadwick

Das Herz des Feindes

Die Sünderin von Siena

Brigitte Riebe

Die Sünderin von Siena

Die Prophezeiung des Adlers

Simon Scarrow

Die Prophezeiung des Adlers

Duell der Sehnsucht
(3)

Stephanie Laurens

Duell der Sehnsucht

Zügellose Leidenschaft
(4)

Johanna Lindsey

Zügellose Leidenschaft

Das Blut Roms

Simon Scarrow

Das Blut Roms

Ein gelungener Streich

Italo Svevo

Ein gelungener Streich

Rezensionen

Auch dieses Band hat mich sehr berührt...

Von: Katrin

25.03.2023

Meine Rezension: Nach dem ich denn ersten Band der Reihe gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Auch hier ist allein das Cover sehe beeindruckend und sehr historisch. Hier geht es mit anderen Charakteren weiter, aber auch die Charakteren vom ersten Band sind hier wiederzulesen. Calla del Giocondo führt eine Beziehung mit Samuele den Erben des Kosmetikimperiums.Die Familie von Calla sind nicht gut auf die Familie Bellani zu sprechen. Nach dem Samuele wegen etwas beschuldigt wird , überlegt er wie es weiter geht .Eine Reise nach Matua scheint hier das beste zu sein. Calla ist hin und her gerissen aber entscheidet sich für Samuele. Wie wird es dort weitergehen.Eine Begegnung mit Frederico dem Herrn von Matua ändert für Calla einiges. Sie lernt lesen und entdeckt Dinge die sie eigentlich nicht finden sollte.Eine Verfolgung und die Gefahr lauert um die Ecke .Die Herrin von Matua fand ich sehr geheimnisvoll aber auch Frederico hat so einiges zu verbergen, seine Art mit Calla umzugehen ist sehr verführerisch. Wird es zwischen Samuele und Calla weitergehen oder erobert ein anderer ihr Herz. All das und die historischen Elemente, rund um die Beschreibung der Düfte und andern Produkten hat die Autorin sehr gut beschrieben. Calla war hier mein Lieblingscharakter.Die Erklärungen am Ende fand ich sehr interessant. Fazit: Eine historische Romanze die mich wieder sehr mitgenommen hat. Ich freue mich schon auf Band 3 der Reihe .

Lesen Sie weiter

Spannung gibts erst gegen Ende

Von: Bücher in meiner Hand

11.07.2022

Nach dem ersten Band der "Bella Donna" bzw. "Die Töchter Italiens"-Trilogie war ich sehr begeistert (eins meiner 2021-Jahreshighlights) und freute mich auf die vorliegende Fortsetzung - die man übrigens auch ohne Vorwissen des ersten Bandes gut lesen kann. Camilla del Giocondo (genannt Calla) und Samuele Bellani lieben einander, doch die Standesunterschiede sind zu gross, weswegen sich die beiden nur heimlich treffen können. Als Unerwartetes geschieht, fliehen die beiden aus Florenz und arbeiten fortan beide am Hof von Isabella d'Este, der Herzogin von Mantua. Samuele, Erbe des Florenzer Kosmetikhauses Bellanis, mischt Cremen, Salben und allerlei andere Schönheitsmittel zusammen und möchte Calla heiraten. Calla dachte bisher zwar auch, dass sie Samuele liebt, doch sie hat einen geheimen Wunsch, den sie Samuele erzählen möchte, aber sie verpasst den richtigen Zeitpunkt und zudem ist sie sich bald ihrer Liebe zu ihm nicht mehr so sicher. Calla fühlt sich nach einem Vorfall immer mehr bedroht, was sie erst noch für sich behält, doch die Gefahr wird immer grösser. Bis Calla endlich herausfindet, wer dahinter steckt, schweben einige andere Personen in Lebensgefahr. An dieser Stelle wird der Roman spannend, leider erst jetzt, denn bis dahin, also fast bis zum Ende, plätschert die Geschichte ein bisschen vor sich hin, auch wenn viel passiert. Ein bisschen Dramatik hier, ein bisschen knisternde Atmosphäre da, aber leider keine durchgehende Spannung. Ich hätte es besser gefunden, wenn das, was Isabella am Ende schildert, schon früher, gerne häppchenweise, erzählt hätte. So bleibt Isabella eine launische Frau, bei der niemand weiss, ob man ihr trauen kann oder nicht. Die Gründe für die diversen Anschläge und die Täterschaft derselben werden erst am Ende bekannt, für mich kam das ziemlich unerwartet. Da hätte ich gerne früher schon Andeutungen erfahren, damit ich den Roman spannender empfunden hätte. So wusste ich nur, dass einige Leute in Gefahr waren, einige eine konfuse Rolle spielten und es zum Teil um ein Bild ging, um das sich Legenden ranken. Mir fehlte darin der rote Faden, der sich erst am Ende, bei Isabellas Rede und noch später, zeigte. Samuele, in seinem Arbeitswahn alles vergessend, fand ich gut dargestellt, auch Federico, der als Sohn von Isabella d'Este seinen Platz nicht gefunden hat und obwohl oft grossspurig daherkommend, zutiefst unsicher und unglücklich ist. Calla, die oft sofort sagt, was sie denkt, fand ich in einem Punkt, nämlich, dass sie Samuele aus ihrem Herzen oft aussperrte, nicht so glaubwürdig. Morgantino nervte mich praktisch immer - aber ich glaube der Autorin, die für genaue Recherchen bekannt ist, dass Hofnarren genauso sein müssen, wie sie Morgantino gezeichnet hat. Fazit: "Die Herrin von Mantua" kommt leider bei weitem nicht an die "Die Schöne von Florenz" heran. Am Ende macht zwar alles Sinn, aber da sehr vieles viel zu lange in der Schwebe ist, empfand ich diesen historischen Roman stellenweise langatmig. 3.5 Punkte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Catherine Aurel liebt das Schreiben, die Beschäftigung mit der Vergangenheit und das Reisen – vor allem, wenn es nach Italien geht. Schon seit ihrer Kindheit haben es ihr die malerischen Städte Florenz, Mantua und Rom angetan, wo die beeindruckende Geschichte und die prächtige Kunst immer noch lebendig sind. Auf mehreren Recherchereisen hat sie sich von der einzigartigen Schönheit dieser Orte zu ihrer Töchter-Italiens-Reihe inspirieren lassen.

Zur Autorin

Weitere E-Books der Autorin