Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Stephen King

Die Leiche

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 13,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Liebe ist nicht, was diese Arschlöcher von Poeten einen glauben machen wollen. Die Liebe hat Zähne; sie beißen; die Wunden schließen sich nie.«

Die vier besten Freunde Gordon, Chris, Teddy und Vern aus Castle Rock hören von der Leiche eines gleichaltrigen Jungen, die in der Gegend an den Bahngleisen liegen soll. Sie wagen sich auf einer abenteuerlichen Suche tief in die Wälder Maines, wo sie bei Sonnenschein und Blitz und Donner mehr über die Liebe, den Tod und die eigene Sterblichkeit erfahren, als ihnen lieb ist.

»Herbst«-Geschichte aus dem Erzählband »Frühling, Sommer, Herbst und Tod«.

Großartig verfilmt unter dem Titel »Stand By Me« mit Kiefer Sutherland und River Phoenix.


Übersetzt von Harro Christensen
Originaltitel: The Body
eBook epub (epub), ca. 256 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-26353-9
Erschienen am  11. May 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Leiche"

Im Kabinett des Todes
(1)

Stephen King

Im Kabinett des Todes

The Lost
(3)

Jack Ketchum

The Lost

Stunde der Rache

Robert Crais

Stunde der Rache

Wenn es Nacht wird
(1)

Elizabeth Haynes

Wenn es Nacht wird

Die Namen der Toten

Sarah Bailey

Die Namen der Toten

Wofür du stirbst
(2)

Elizabeth Haynes

Wofür du stirbst

Interview mit einem Vampir

Anne Rice

Interview mit einem Vampir

Der Mädchenflüsterer

Eva Fürst

Der Mädchenflüsterer

In einer kleinen Stadt (Needful Things)
(8)

Stephen King

In einer kleinen Stadt (Needful Things)

Doctor Sleep

Stephen King

Doctor Sleep

Blutige Nachrichten

Stephen King

Blutige Nachrichten

Grabesstille
(5)

Tess Gerritsen

Grabesstille

Die Einsamkeit des Todes
(9)

Petra Johann

Die Einsamkeit des Todes

Finde mich - bevor sie es tun

J.S. Monroe

Finde mich - bevor sie es tun

Grabkammer
(1)

Tess Gerritsen

Grabkammer

Der Fluch
(5)

Stephen King

Der Fluch

Nur der Tod kann dich retten
(1)

Joy Fielding

Nur der Tod kann dich retten

Albträume

Stephen King

Albträume

Das siebte Kind
(5)

Erik Valeur

Das siebte Kind

Erinnerung des Herzens
(4)

Nora Roberts

Erinnerung des Herzens

Rezensionen

Alles Leben endet

Von: derbibliophile

28.09.2022

Aus dem Klappentext: „Die vier besten Freunde Gordon, Chris, Teddy und Vern aus Castle Rock hören von der Leiche eines gleichaltrigen Jungen, die in der Gegend an den Bahngleisen liegen soll. Sie wagen sich auf einer abenteuerlichen Suche tief in die Wälder Maines, wo sie bei Sonnenschein und Blitz und Donner mehr über die Liebe, den Tod und die eigene Sterblichkeit erfahren, als ihnen lieb ist.“ Wenn wir vom Tod eines Menschen erfahren sind wir betroffen, fühlen uns sterblich, verwundbar und uns wird bewusst, wie begrenzt unsere Zeit auf diesem Planeten ist. Doch gleichzeitig interessieren wir uns für das Phänomen sterben. Was denkt man wohl während des letzten Atemzugs? Worauf sind unsere Augen gerichtet? Empfindet man Schmerz? Und vor allem, was kommt danach? Kann es so etwas endgültiges wie das Sterben geben? Und obwohl wir wissen, dass der Tod eines Menschen nicht zur Attraktion anderer passiert, richtet sich unsere Aufmerksamkeit darauf, als hätten wir ein Recht, ihn als persönliche Unterhaltung zu betrachten. Genau diese Obsession verspüren auch die 4 Jungs aus Castle Rock und begeben sich auf einen zwei-Tage-Marsch um die Leiche des jungen Ray Browers zu finden, mit dem Ziel als Finder in die Zeitungen zu kommen. Doch in den vielen Stunden durch die Tiefen des kleinen Örtchens können viele unvorhersehbare Ereignisse eintreffen, die in den Erinnerungen eines Kindes, Albträume für Erwachsene formen. Die Novelle erschien ursprünglich im Sammelband „Frühling, Sommer, Herbst und Tod“ und wurde mittlerweile als Einzelgeschichte neu verlegt. Meine erste richtige Novelle vom Meister, da mein Fokus sonst auf seinen Romanen liegt. Trotz das King hier keinen Schwerpunkt auf den King‘schen Horror setzt, überzeugt das kurze Abenteuer durch seine Charakterbeschreibungen, Figurenentwicklungen, philosophischen Ansätze und die Tatsache, das King diese Geschichte als autobiografisch bezeichnet. Wird der Meister selbst, von solchen Albträumen heimgesucht? 📚 Die Leiche 👨🏽‍💻 Stephen King 📃 256 🗓 2020 📖 HEYNE Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️⚫️

Lesen Sie weiter

Eine flüssig zu lesende Coming of Age-Novelle mit markanten Szenen

Von: eschenbuch

09.09.2022

Inhalt: Castle Rock, Maine, 1960. Es sind die letzten Tage der Sommerferien, die Sonne brennt, seit Tagen hat es nicht mehr geregnet. Gordie döst mit seinen Freunden Chris und Teddy im Baumhaus, unzufrieden darüber, dass die Schule schon so bald wieder losgeht. Doch als Vern, ein weiterer Freund, das Baumhaus betritt, ändert sich alles: Aus sicherer Quelle weiß er, dass die Leiche eines Jungen aus der Umgebung, der vor ein paar Tagen verschwunden ist, irgendwo am Bahndamm liegen soll. Für die vier Freunde steht fest: Sie wollen die Leiche bergen, um dadurch berühmt zu werden. Persönliche Meinung: „Die Leiche“ ist eine Coming of Age-Novelle von Stephen King. Erzählt wird „Die Leiche“ aus der retrospektiven Ich-Perspektive von Gordie, der sich – nun erwachsen und als Schriftsteller arbeitend – an die Ereignisse des Sommers 1960 erinnert. Dabei erzählt er nicht nur, was sich in diesem Sommer ereignet hat, sondern reflektiert und kommentiert zusätzlich sein Verhalten und das seiner Freunde. Dieser retrospektive Blick, der zwischen Nostalgie und Abgeklärtheit changiert, führt dazu, dass die Handlung – bei allen albernen Beleidigungen der Freunde – nicht an Ernsthaftigkeit verliert. Insgesamt erhält „Die Leiche“ so den Zug einer Coming of Age-Geschichte: Der Sommer 1960 wird zum letzten Sommer, den Gordie, Chris, Teddy und Vern als Kinder durchleben; die Erlebnisse am Bahndamm und der Fund der Leiche werden zur Initiation. Die Kindheit, die die vier Freunde bis dahin erlebt hatten, war keineswegs leicht; jeder hatte familiäre Probleme. So litt Gordie darunter, dass seine Eltern ihn nicht wirklich beachteten, was nach dem Tod seines Bruders noch zugenommen hatte. Der Vater von Teddy hingegen war gewalttätig und misshandelte ihn grundlos. Der Plot der Novelle dreht sich hauptsächlich um die Suche nach der Leiche und folgt dem Weg, den die vier Freunde gehen. Dabei erleben die vier einige Abenteuer, sodass die Novelle voller markanter, bildlich beschriebener Szenen ist. Eine weitere Stärke der Novelle ist die Gruppeninteraktion der vier Freunde: Die Dialoge sind abwechslungsreich und authentisch; die Dynamik innerhalb der Gruppe lebendig und plastisch. An zwei Stellen wird der Hauptplot (die Suche) durch Kurzgeschichten Gordies unterbrochen (die erste thematisiert einen Konflikt zwischen Vater und Sohn; die zweite die Rache eines Jungen, der gemobbt wurde). Gerade zum Ende von „Die Leiche“ baut der erwachsene Gordie außerdem immer wieder kurze Kommentare über das Schriftstellersein in den Erzählfluss ein. Der Schreibstil von Stephen King ist sehr bildhaft, sodass die Abenteuer, die die vier Freunde erleben, dreidimensional vor Augen geführt werden. Insgesamt ist „Die Leiche“ eine flüssig zu lesende Coming of Age-Novelle mit lebendigen Interaktionen der Figuren und einigen markanten Szenen, die lange nachhallen werden.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

www.stephenking.com

Zum Autor

Weitere E-Books des Autors