Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jürgen Borchert

Sozialstaats-Dämmerung

Sozialstaats-Dämmerung
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Deutschland - Weltmeister der sozialen Ungerechtigkeit?

Ob Familienlastenausgleich, Kindergeld, beitragsfreie Mitversicherung in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung, Rentenversicherung oder „Fördern und Fordern“ bei Hartz IV – was der Staat als wohlwollende Gaben verpackt, ist nichts als Wortgeklingel, sagt Jürgen Borchert. Der renommierte Sozialexperte zeigt anhand harter Fakten, wie Familien vom Staat übers Ohr gehauen werden, warum Hartz IV infam, das Steuersystem zutiefst ungerecht und das bedingungslose Grundeinkommen unsozial ist. Und ausgerechnet die sogenannten Solidarsysteme bewirken eine Umverteilung von unten nach oben und produzieren Ungerechtigkeit und Not anstatt davor zu schützen.

"Überzeugungstäter: Der Jurist Jürgen Borchert ist der Robin Hood für die Familie."

Süddeutsche Zeitung (20. August 2013)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-11875-4
Erschienen am  19. August 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Sozialstaats-Dämmerung"

Unfuck the Economy
(5)

Waldemar Zeiler

Unfuck the Economy

Poor Economics
(1)

Abhijit V. Banerjee, Esther Duflo

Poor Economics

Schicht im Schacht
(3)

Jörg Sartor, Axel Spilcker

Schicht im Schacht

Utopia
(1)

Thomas Morus

Utopia

Schwarz auf weiß

Nikeata Thompson, Thembi Wolf

Schwarz auf weiß

Ruth Bader Ginsburg

Ruth Bader Ginsburg

Ruth Bader Ginsburg

Die Optimierungsfalle
(1)

Julian Nida-Rümelin

Die Optimierungsfalle

Es geht ums Tun und nicht ums Siegen
(2)

Konstantin Wecker

Es geht ums Tun und nicht ums Siegen

Gegenwartsbewältigung
(1)

Max Czollek

Gegenwartsbewältigung

Schluss mit der Geduld
(1)

Philipp Ruch

Schluss mit der Geduld

Links oder rechts?

Jakob Augstein, Nikolaus Blome

Links oder rechts?

Früher war alles schlechter
(1)

Guido Mingels

Früher war alles schlechter

Die Hebel der Macht
(3)

Hans Herbert von Arnim

Die Hebel der Macht

Grüne Lügen
(6)

Friedrich Schmidt-Bleek

Grüne Lügen

10xDNA

Frank Thelen

10xDNA

Was jetzt auf dem Spiel steht
(1)

Michail Gorbatschow

Was jetzt auf dem Spiel steht

Wer nichts hat, kann alles geben

Karl Rabeder

Wer nichts hat, kann alles geben

Sozialer Kapitalismus!
(1)

Paul Collier

Sozialer Kapitalismus!

Kanzler, Krisen, Koalitionen

Arnulf Baring, Gregor Schöllgen

Kanzler, Krisen, Koalitionen

Was will die AfD?
(1)

Justus Bender

Was will die AfD?

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Jürgen Borchert

Jürgen Borchert, geboren 1949, ist einer der profiliertesten Sozialexperten des Landes und Vorsitzender Richter am Hessischen Landessozialgericht. Seit über 30 Jahren ist er als (parteiloser) Berater in Fragen der Sozial- und Familienpolitik für parlamentarische Ausschüsse, in Kommissionen, für Verbände, die Hessische Landesregierung sowie vor dem Bundesverfassungsgericht wissenschaftlich tätig und war der Architekt der Verfassungsbeschwerden, die 1992 zum „Trümmerfrauenurteil“ und 2001 zum „Pflegeurteil“ des Bundesverfassungsgerichts führten. 2008 lieferte er mit seinem Senat die Vorlage zur verfassungsrechtlichen Überprüfung der Hartz-IV-Regelsätze.

Zum Autor

Pressestimmen

"Aus jeder der 248 Seiten lässt sich eine gewaltige Wut über die vorherrschende Wirtschaftspolitik herauslesen."

Frankfurter Rundschau (20. August 2013)

"Jürgen Borchert analysiert, warum in Deutschland die Spreizung zwischen Arm und Reich größer wird."

taz (21. August 2013)

"Lesenswerte Streitschrift!"

Klar (Fraktionszeitung DIE LINKE)

"Eine regelrechte Abrechnung mit dem deutschen Sozialsystem."

Schwäbische Zeitung (20. August 2013)