Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Where my soul belongs

Kit Auburn

Saint Mellows (1)

(8)
(31)
(12)
(1)
(0)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,50* (* empf. VK-Preis)

❥︎ 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠 Where my Soul belongs ist der erste Band der Saint Mellows Reihe von Kit Aubrun. Das Cover gefällt mir schon alleine von der Farbgebung her einfach so so gut. Und als ich noch dazu den Satz gelesen habe '...New Adult Reihe in der süßen Kleinstadt Saint Mellow...' war es, wie ihr euch sicherlich denken könnt, um mich geschehen 😅😍 Und das definitiv! Denn ich habe mich von Seite 1 an in Saint Mellows verliebt, das kleine hyggelige Städtchen mit den vielen kleinen Festen und den charismatischen Bewohnern, von denen so mancher wirklich auch wieder skurril ist (ich sag nur Rupert 🤣🤭). Aber auch die innere Aufmachung kann sich hier sehen lassen. Passend zum Cover gibt es niedliche Kapitelzierden, Innenklappengestaltung und eine Playlist passend zum Buch. Eine runde Sache 🥰👍. Auch die Liebesgeschichte rund um Leena & Sam habe ich gerne verfolgt. Beide sind einfach von grundauf verschieden und gehören doch zusammen. Sowohl Leena als auch Sam haben ihre Vergangenheit und ein somit verbundenes Päckchen mit sich zu tragen, welches zu lüften meine Neugier geweckt hat. Das und der wirklich bildhafte und angenehme Schreibstil der Autorin haben mich nur so durch die Seiten fliegen lassen. Und das, obwohl es mit 448 Seiten nicht gerade zu den dünnsten Schmökern gehört. In Leena und ihren Gedankengängen konnte ich mich tatsächlich oft wiedererkennen, was natürlich gleich einen gewissen Sympathiefaktor mit sich brachte. Wir teilen nicht nur die Liebe zum Erstellen von (Bucket-)listen für alle Lebenslagen, sondern sind auch totale Gewohnheitstiere und hassen Überraschungen 😅🤭. Und auf der anderen Seite gibt es Sam. Sam, der schlagfertige Typ der das Herz meistens auf der Zunge trägt. Ihn musste man von Anfang an einfach gerne haben und als er hinter seine Mauern blicken lässt, wurde er mir nur noch sympathischer. Ein halbes Sternchen Abzug gebe ich allerdings, weil mir dann doch zwischenzeitlich das Verhalten der beiden Protagonisten eher unreif vorkam. Und die Neckereien an manchen Stellen für meinen persönlichen Geschmack einfach etwas 'too much' waren. ❥︎ 𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭 Lavender Latte 💜, Saint Mellows 🏡 und Häschen Cookies 🐰 Wunderbarer Roman! Ein Buch mit Kleinstadtcharme zum Wohlfühlen! Ich habe mich in Saint Mellows verliebt und möchte unbedingt auch zu den anderen Jahreszeiten dorthin zurückkehren! Der frühlingshafte Auftakt der Reihe hat mich schon mal sehr neugierig gemacht, konnte mich verzaubern und hat mich das Buch mit einem wohligen Seufzen schließen lassen 😌🩷.

Lesen Sie weiter

Leena und Sam haben schnell den Weg in mein Herz gefunden gerade weil sie beide so ihre Ecken und Kanten haben und ich mich in einigem davon sehr gut wiederfinden konnte, denn genau wie Leena mag ich Überraschungen eigentlich eher nicht so gern. Aber die Idee von Sam ist einfach total schön und es hat mir Spaß gemacht die beiden dabei zu begleiten, wie sie die Liste von Lena abarbeiten und sich dabei immer besser kennen lernen. Und Saint Mellows ist wirklich ein bezaubernder Ort – ich freue mich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Band.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist in hellen dezenten Farben gestaltet. Im cremefarbenen Hintergrund verstecken sich ganz viele kleine Details, die sich auch in der Geschichte wiederfinden. So kann man im oberen Bereich hinter der Wimpelkette einen Ballon erkennen, der vermutlich ein Heißluftballon ist. Weiter unten sind schemenhaft Gebäude zu sehen, die für eine Kleinstadt stehen könnten. Als farbliche Tupfer gibt es von links ins Bild ragend ein paar Blüten. Für mich ein passendes Cover für einen New Adult Roman. Where my soul belongs von Kit Auburn erschien im Blanvalet Verlag. Es ist der Auftakt der Saint Mellows Trilogie, einer New Adult Reihe mit Kleinstadt Flair. Schon mal so viel vorweg, genau das richtige für alle, die die Gilmore Girls so geliebt haben wie ich. Die Geschichte wird von den Protagonisten Leena und Sam erzählt. Leena nimmt mich als Ich- Erzählerin mit in ihre Stadt und lässt mich teilhaben an ihrem Leben, das durch Listen und Routinen getaktet ist. Sam fungiert ebenfalls als Ich-Erzähler. Doch versteckt er sich erst mal hinter seiner Mission und gibt nur nach und nach etwas von seinen Gefühlen wirklich preis. Zusammen nehmen mich beide mit nach Saint Mellows, der Kleinstadt in der sie aufgewachsen sind. Das Setting heimelt sehr nach Stars Hollow von den Gilmore Girls an. Mir gefiel diese Ähnlichkeit sofort. So war es für mich auch nicht weiter verwunderlich, dass Leena einen kleinen Kaffee Tick hat und die Stadt als solches ein Fest nach dem anderen feiert. Einzig die unterhaltsame Stadtratsversammlung fehlte in der Geschichte, aber die kann ja in den zwei folgenden Büchern noch kommen. Ich habe die zwei Protagonisten sofort ins Herz geschlossen. Ihre Charakterisierung finde ich genau passend, um ihre Beweggründe nachvollziehen zu können. Die Beschreibung der einzelnen Szenen ist detailliert, so dass ich quasi mit geschlossenen Augen durch die Stadt marschieren kann und über die verlassenen Heuballen falle. Was es damit auf sich hat, musst du bitte selbst nachlesen. Mich hat es zum Schmunzeln angeregt und dem ganzen Setting das nötige Flair gegeben. Ich mag dieses Kleinstadt Idyll, da ich selbst im ländlichen Raum wohne, wo gefühlt jeder irgendwie jeden kennt. Hast du Lust, auf eine abenteuerliche Ballonfahrt mit einer guten Portion Knistern zwischen den Protagonisten? Dann bist du hier genau richtig. Der New Adult Roman entführt dich in eine amerikanische Kleinstadt voller Klischees, die der ganzen Geschichte ein bezauberndes Setting beschert. Ich habe mich sofort wohlgefühlt und bin jetzt gespannt, wie es in Saint Mellows weitergeht. Zwei Bände der Trilogie folgen noch, die ich nach dem gelungenen Auftakt unbedingt lesen muss. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Kit Auburn hat es von der ersten Seite an geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Mit Leena und Sam als Protagonisten schafft Kit eine wunderschöne Liebesgeschichte, die es in sich hat. Dass die beiden absolute Charaktermenschen sind, macht sie umso authentischer und sympathischer. Wie oft habe ich über ihre Art lachen müssen… :D Mit einer Liebe fürs Detail beschreibt sie den kleinen Wohlfühl-Ort Saint Mellows, der wie ein kleiner Film vor dem inneren Auge abgespielt wird. Auch all seine wundervollen Bewohner wie Maddy, Rupert und Anne (ich möchte bitte sofort einen Lavender Latte!) haben ihren Platz in meinem Herzen gefunden. Where my Soul belongs ist perfekt für Leser:innen, die auf der Suche nach Cozy-Kleinstadt-Feeling, echte Liebe und humorvollen Charme sind. Sehnsüchtig warte ich bereits auf Band 2.

Lesen Sie weiter

𝗜𝗻𝗵𝗮𝗹𝘁 Wäre eine Ballonfahrt mit ihrer Jugendliebe Sam nicht schon schlimm genug, so findet Leena sich kurz darauf nach einer notgedrungenen Landung in einer Hütte im Wald wieder. Eigentlich hatte Leena nur geplant, ihre Bucket Liste abzuarbeiten, von einem Treffen mit Sam stand darauf allerdings nichts. Zu allem Überfluss findet Sam auch noch ihre Liste, und beginnt heimlich zu planen. 𝗠𝗲𝗶𝗻𝘂𝗻𝗴 Leena mochte ich von Anfang an total gerne. Ihre Bucketliste ist herrlich süß (Ostereier bemalen, Stockbrot am Lagerfeuer, ins Autokino gehen,...) und auch Sam hab ich direkt ins Herz geschlossen. Ihre Geschichte ist eine klassische Slow Burn Lovestory, die gut strukturiert und nicht zu langatmig aufgebaut ist. Zwischendurch bekommen wir immer wieder Einblicke in die gemeinsame Vergangenheit der beiden und können sie gut bei ihrer Charakterentwicklung beobachten. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, manche Szenen hätte man vielleicht etwas vertiefen, andere ein wenig verkürzen können, aber das ist mein persönlicher Geschmack. Saint Mellows als Setting wirkt wie eine traumhafte Kleinstadt und gibt mir ein wenig Gilmore Girls Nostalgie. 𝗙𝗮𝘇𝗶𝘁 Ein herrliches Buch für zwischendurch, mit dem man sich den Frühling versüßen, aber auch gut in den Sommer starten kann.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Eine Ballonfshrt als Gewinn einer Tombola... Das kann der sicherheitsliebenden Leena nicht mal die attraktive Begleitung schmackhaft machen. Als sie sich Nichts ahnend auf das Abenteuer einlässt, bricht ein Gewitter nicht nur im worthaften Sinne über sie ein. Nach einer Notlandung finden sich Sam und Leena in einer Waldhütte wieder in welcher sie eine gemeinsame Nacht verbringen. Als Sam Leenas Spring-Bucket-list findet, plant er gemeinsame Ausflüge um Leena zu zeigen, das die Welt mehr zu bieten hat, als die kleine Stadt Saint Mellows. Meinung: Das Buch ist der Auftakt zu einer romantischen und süßen Reihe, welche in der Kleinstadt Saint Mellows spielt. Die Kleinstadt hat mir Vibes von Green Valley von Lilly Lucas gegeben, aber war dennoch total anders. Wir der Klappentext schon suggeriert gewinnt Leena bei der Tombola und damit wird ihre Welt auf den Kopf gestellt. Leena ist eine unabhängige alleinstehende Frau, die ihrer tägliche Routine nicht abweichen will. Denn wenn sie aus ihrer Routine ausbricht passiert etwas schreckliches. Sam hingegen ist das total Gegenteil, er lebt in den Tag hinein, ist spontan und freiheitsliebend. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein und dennoch will Sam Leena zeigen, dass es mehr gibt als nur Saint Mellows und einen routinierten Alltag. Beide Charaktere zusammen sind einfach total süß und es knistert nur so zwischen den beiden, doch word Leena aus ihrer Routine ausbrechen und wird sich Sam seiner Vergangenheit gegenüber öffnen? Um die Fragen zu beantworten müsst ihr das Buch lesen! Und glaubt mir es lohnt sich. Die Autorin lässt einen mit ihrem Schreibstil nur so durch die Seiten fliegen. Sie schafft es, dass man die Atmosphäre und Emotionen spürt. Einfach großartig. Ich habe mich als ein Teil von Saint Mellows gefühlt und kann es kaum erwarten erneut in die Kleinstadt einzutauchen. Denn Band 2 erscheint schon ganz bald.

Lesen Sie weiter

Welcome to Saint Mellows 🌺

Von: Mandy

14.05.2023

Eine wunderschöne Frühlingsgeschichte die sich um Leena & Sam handelt. Leena hat durch einen Schicksalsschlag, Angst aus ihrer Routine auszubrechen. Nur dann kam alles anderes, denn sie gewann auf eine Ballonfahrt als Gewinn einer Tombola. Mit diesem Gewinn lernte sie Sam kennen, der ihr Leben komplett änderte. Sam findet eine Spring-Bucket-Liste von Leena und will alle Punkte mit ihr abarbeiten. Sie helfen sich gegenseitig ihre Traumata und Ängste zu bewältigen. Sehr malerischer und ausführlicher Schreibstil. Lange Kapitel, sind eigentlich nicht meins, aber in diesem durch die POV Wechsel hat es sich nicht gezogen und war durchgehend spannend. Freue mich schon die anderen Teile aus der Saint Mellows Reihe zu lesen. 😍

Lesen Sie weiter

Ein toller Auftakt der Reihe!

Von: redhead.who.reads

02.05.2023

𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐁𝐞𝐰𝐞𝐫𝐭𝐮𝐧𝐠: Ich habe war total gespannt auf den Auftakt der Reihe und ich habe es geliebt.🥰 𝐈𝐧𝐡𝐚𝐥𝐭: Der Inhalt dreht sich um Leena. Sie gewinnt bei einer Tombola eine Ballonfahrt, welche Sam begleitet. Doch die Ballonfahrt geht schief und die beiden landen in einer Waldhütte. Dabei verliert Leena ihre Bucketlist für den Frühling, die Sam findet und beschließt diese mit Leena abzuarbeiten... Zunächst muss ich auf das Setting zu sprechen kommen. Die Geschichte spielt in der Kleinstadt Saint Mellow. Jeder kennt jeden und es gibt immer wieder Feste. Das Setting konnte nich sofort für sich gewinnen und ich habe mich die ganze Zeit sehr wohl gefühlt. Im Vordergrund der Handlung stehen für mich die beiden Charaktere Leena und Sam. Es geht viel um die Hintergründe und Entwicklung der beiden, was mir sehr gut gefallen hat. Beiden ist zunächst nicht bewusst, dass sie irgendwie "kaputt" sind bzw. an manchen Dingen vielleicht arbeiten sollten. Die Geschichte dreht sich also mehr um das Thema "Heilen", als z.B. um sexy time. Und genau das hat mir so gut gefallen und ist ein guter Auftakt für die Reihe! 𝐂𝐡𝐚𝐫𝐚𝐤𝐭𝐞𝐫𝐞: Leena mag ich wirklich gerne und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Sie ist lieber alleine und hat ihre festen Routinen an die sich klammert. Sam ist spontan und überrascht andere Menschen ganz gerne mal. Die Entwicklung sowohl von Leena, als auch von Sam hat mir sehr gut gefallen und hat auch sehr gut zu beiden gepasst. Beide Entwicklungen machen Hoffnung, dass die schlechten Zeiten nicht unbedingt anhalten. 𝐒𝐜𝐡𝐫𝐞𝐢𝐛𝐬𝐭𝐢𝐥: Der Schreibstil war insgesamt super angenehm zu lesen. Es wurde nichts zu blumig dargestellt und an den richtigen Stellen waren detailreiche Schilderungen zu finden. 》Inhalt:4,5 /5☆ 》 Schreibstil: 4,5/5☆ 》Charaktere:5 /5☆ 》》Gesamt: 4,75/5☆ - absolute Leseempfehlung !🥰

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.