Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das Grauen ist noch lange nicht vorbei ...

Anna und Nick haben gerade erst verarbeitet, dass sie beinahe einem perfiden Mörder zum Opfer gefallen wären, und wollen eigentlich ihre wiedergefundene Zweisamkeit genießen. Da treffen sie bei einer Hochzeit auf ihren alten Freund Roger Beckett. Er bittet sie um Hilfe bei der Aufklärung eines mysteriösen Todesfalls. In dem Forschungslabor, in dem Roger arbeitet, ist ein Kollege ums Leben gekommen. Eigentlich unmöglich bei den strengen Sicherheitskontrollen. Als Roger in seinem Haus attackiert wird, forschen Anna und Nick nach und machen eine unfassbare Entdeckung: Der Unbekannte, der ihr Leben in Chicago zur Hölle gemacht hat, treibt weiterhin ein böses Spiel mit ihnen. Sein Racheplan ist noch umfassender und grausamer als geahnt. Ein tödliches Rennen gegen die Zeit beginnt.


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-44140-8
Erschienen am  14. December 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Rachejagd-Trilogie

Ähnliche Titel wie "Rachejagd - Verraten"

Rachejagd - Zerstört

Nica Stevens, Andreas Suchanek

Rachejagd - Zerstört

Morddurst
(9)

Frederic Hecker

Morddurst

Der Federmörder

James Patterson, J.D. Barker

Der Federmörder

Dein Tod ist nah
(9)

Sandra Brown

Dein Tod ist nah

Das Ferienhaus - Und du denkst, du bist sicher

C.M. Ewan

Das Ferienhaus - Und du denkst, du bist sicher

Der Todbringer

Jeffery Deaver

Der Todbringer

Der Kinderflüsterer

Alex North

Der Kinderflüsterer

Acht perfekte Morde

Peter Swanson

Acht perfekte Morde

Fürchte den Schlaf
(9)

Stevan Mena

Fürchte den Schlaf

Am dunkelsten Tag

Nora Roberts

Am dunkelsten Tag

Die verlassenen Kinder
(7)

Belinda Bauer

Die verlassenen Kinder

Aufzeichnungen eines Serienmörders
(6)

Kim Young-ha

Aufzeichnungen eines Serienmörders

Talión - Die Gerechte
(4)

Santiago Díaz

Talión - Die Gerechte

How to kill your family

Bella Mackie

How to kill your family

Spieltrieb
(4)

Juli Zeh

Spieltrieb

Nach einer wahren Geschichte
(9)

Delphine de Vigan

Nach einer wahren Geschichte

55 – Jedes Opfer zählt

James Delargy

55 – Jedes Opfer zählt

Kill Your Friends
(5)

John Niven

Kill Your Friends

Celinas Tochter

Sandra Brown

Celinas Tochter

Das tiefschwarze Herz

Robert Galbraith

Das tiefschwarze Herz

Rezensionen

Irrer Psychothriller

Von: Elvira Pfeiffer (Goch9)

22.04.2023

„Das Grauen ist noch lange nicht vorbei…“ Anne, Nick, Zane und Lynette haben einen wahren Albtraum überlebt. Sie freuen sich auf Ablenkung und Erholung. Vorher dürfen Anne und Nick einer überraschenden Einladung zur Hochzeit ihrer Jugendfreundin Sarah nachkommen. Gleich zu Beginn der Feierlichkeiten werden sie von ihrem Jugendfreund Roger um Hilfe gebeten. Bald graut ihnen vor der Katastrophe, in die sie wieder hineingeraten. Es geht auch in diesem zweiten Band rasant in psychotische Tiefen, grausame und völlig unsinnige Verbrechen, dass mir immer wieder die Luft wegblieb. Trotz nervenkitzelnder Spannung musste ich das Buch manchmal zur Seite legen, um durchzuatmen und mit liebenswerten Mitmenschen zu kommunizieren, um wieder in meine heimelige Realität anzukommen. Bei solch spannenden und psychotischen Thrillern frage ich mich oft, wie man solche Bücher sich ausdenken kann, wahrscheinlich lange Zeit damit leben muss und alle Gedankenspiele auch noch schreiben muss. Die Geschichte ist teilweise durch naives Vertrauen, impulsive Verhaltensweisen von Menschen, die es eigentlich besser wissen müssten, scheue Annäherungsversuche, und vor allem durch pure Verzweiflungshandlungen geprägt. Was natürlich alles nie logisch oder rational nachvollziehbar ist, aber wer braucht das schon in einem irre spannenden Thriller. Noch immer wissen wir nicht den wahren Grund für die Rachejagd. Also schnell den dritten Band lesen.

Lesen Sie weiter

Rezension Rachejagd – verraten (2) von Nica Stevens und Andreas Suchanek

Von: Lexys BookDelicious

12.04.2023

Der zweite Band der Rachejagd-Reihe setzt fast nahtlos an den ersten an. Zwischen den Vorfällen des ersten Bandes sind ein paar Wochen vergangen und unsere Protagonisten konnten sich ein wenig von den grausamen Dingen erholen. Doch lange dauert es nicht, bis Anna und Nick wieder ins Fadenkreuz geraten und sich weiteren bösartigen und verstörenden Herausforderungen stellen müssen. Auch in diesem Band fand ich den Schreibstil und die Umsetzung wieder grandios. Das Autorenduo weiß wie man eine gewisse Spannung aufbaut und gerade die kurzen Kapitel mit den kleinen Cliffhangern, lassen den Leser das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Leider muss ich aber auch sagen das der zweite Band nicht ganz mit Band 1 mithalten konnte. Gerade am Anfang dauert es ein wenig bis richtig fahrt aufkommt und auch die Protagonisten stellen sich an der ein oder anderen Stelle ein bisschen “trottelig” an. Ab der Hälfte des Buches wird klar, dass der Feind aus Band 1 hinter allem steckt und die Protas nun weiter gejagt und gedemütigt werden. Klar ist auch, dass der “vermeidlich Unbekannte”, jemand aus der Vergangenheit von Anna und Nick sein muss. Warum wird sich also nie richtig die Frage gestellt, wer auf die beiden einen Hass entwickelt hat? Wie viele Feinde kann man sich in seinem Leben schon gemacht haben? Da muss doch irgendwann man der Groschen fallen. Dachte ich zumindest. Leider passiert das nicht und der Leser muss sich weiterhin gedulden. Am Ende des Buches, war dann auch wieder ein wunderschöner Epilog, der nochmal ordentlich Spannung geben soll. Für mich war dieser Cliffhanger aber genau das entgegengesetzte. Am Ende des Buches passiert etwas, dass ich hier nun nicht benennen möchte, es aber richtige Konsequenzen für den dritten Band hat. Wie wird die Geschichten diesen Rückschlag verbauen? Nun will ich aber nicht weiter Neugierig machen. Mein Fazit: Auch der zweite Band war durchaus spannend und hatte ein gewisses Tempo. Auch wenn die Story nicht ganz mit Band 1 mithalten konnte, so hat sie trotzdem richtig gut unterhalten und macht nun richtig neugierig auf die Auflösung vom letzten Band. Von mir gibt es betäubte 4 von 5 Delicious Sternchen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Nica Stevens (*1976) leitete jahrelang ein Familienunternehmen und war zusätzlich als Dozentin tätig, bis sie nach der Geburt ihres zweiten Sohnes beruflich kürzertrat und durch die gewonnene Zeit zu ihrer Leidenschaft des Geschichtenerzählens zurückfand. Ihr Debüt »Verwandte Seelen« wurde auf Anhieb zum Bestseller. Seitdem lebt Stevens ihren Traum, arbeitet hauptberuflich als Autorin und schafft es immer wieder, mit ihren Büchern restlos zu begeistern.

Zur Autorin

Andreas Suchanek (*1982) verfasste bereits in Jugendjahren seine ersten Geschichten und Romane. Nach dem Studium der Informatik begann er damit, seine Geschichten hauptberuflich zu veröffentlichen. Seinen bisher größten Erfolg hatte Suchanek mit der Urban-Fantasy-Reihe »Das Erbe der Macht«, die mit dem Deutschen Phantastik Preis und dem LovelyBooks Leserpreis ausgezeichnet wurde. Er ist für seine gemeinen Twists bekannt.

Mit Nica Stevens verbindet ihn eine enge jahrelange Freundschaft. Als Autorenduo Stevens & Suchanek schreiben sie rasante Thriller.

Zum Autor

Weitere Bücher der Autoren