Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Salman Rushdie

Scham und Schande

Roman

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Salman Rushdie erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2023 »für seine Unbeugsamkeit, seine Lebensbejahung und dafür, dass er mit seiner Erzählfreude die Welt bereichert.« (Aus der Begründung der Jury)

»Scham und Schande« ist ein vor Fantasie schäumendes Märchen über ein ungenanntes Land, das »nicht ganz Pakistan« ist, und der Roman, der für Salman Rushdies modernen Klassiker »Die satanischen Verse« den Weg bereitete. In dieser grandiosen Geschichte über ein fortwährendes Duell zwischen den Familien zweier Männer – der eine ein gefeierter Kriegsführer, der andere ein hemmungsloser Liebhaber des Vergnügens – schildert Rushdie brillant eine Welt, die zwischen Ehre und Demütigung gefangen ist.

»Eine pechschwarze Komödie über das öffentliche Leben und historische Imperative.«

The Times

Aus dem Englischen von Karin Graf
Originaltitel: Shame
Originalverlag: Jonathan Cape, London 1983
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10352-3
Erschienen am  14. January 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Scham und Schande"

Die Diplomatin

Lucas Fassnacht

Die Diplomatin

Die Karte der zerbrochenen Träume

Zeyn Joukhadar

Die Karte der zerbrochenen Träume

Das Handbuch der Inquisitoren

António Lobo Antunes

Das Handbuch der Inquisitoren

Der eifersüchtige Friseur
(1)

Lars Saabye Christensen

Der eifersüchtige Friseur

Spieltrieb
(4)

Juli Zeh

Spieltrieb

Hauffs Märchen

Wilhelm Hauff

Hauffs Märchen

Agaat - Die Kinderfrau
(2)

Marlene van Niekerk

Agaat - Die Kinderfrau

Die bezaubernde Florentinerin

Salman Rushdie

Die bezaubernde Florentinerin

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Silberlinge
(4)

Jim Butcher

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Silberlinge

Der standhafte Zinnsoldat

Hans Christian Andersen

Der standhafte Zinnsoldat

Rohypnol

Andrew Hutchinson

Rohypnol

Die Wurzel alles Guten
(2)

Miika Nousiainen

Die Wurzel alles Guten

Geliebte Rebellin

Amanda Quick

Geliebte Rebellin

George Baxter und das unerhörte Wunder der Liebe
(2)

Abi Oliver

George Baxter und das unerhörte Wunder der Liebe

Eine eigene Frau

Leena Lander

Eine eigene Frau

Alle Tage
(2)

Terézia Mora

Alle Tage

Das Leuchten eines Sommers
(9)

Karen Swan

Das Leuchten eines Sommers

Echos Kammern

Iris Hanika

Echos Kammern

Weil Samstag ist

Frank Goosen

Weil Samstag ist

Der gewendete Tag
(5)

Marcel Proust

Der gewendete Tag

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Salman Rushdie, 1947 in Bombay geboren, ging mit vierzehn Jahren nach England und studierte später in Cambridge Geschichte. Mit seinem Roman »Mitternachtskinder«, für den er den Booker Prize erhielt, wurde er weltberühmt. 1996 wurde ihm der Aristeion-Literaturpreis der EU für sein Gesamtwerk zuerkannt. 2007 schlug ihn die Queen zum Ritter. 2022 ernannte ihn das deutsche PEN-Zentrum zum Ehrenmitglied. 2023 wird er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Zum Autor

Pressestimmen

»[Rushdies] Romane bilden einen funkelnden, unersättlichen Strudel ... jeder Absatz opulent und köstlich.«

The New Yorker

»Swift mit ›Gullivers Reisen‹, Voltaire mit ›Candide‹, Sterne mit ›Tristram Shandy‹. Rushdie, so scheint mir, ist ein neuzeitliches Mitglied ihres Clubs.«

The New York Times Book Review

»So einen starken, prachtvollen politischen Roman wie ›Scham und Schande‹ kann es nur selten gegeben haben.«

Sunday Telegraph

Weitere Bücher des Autors